Badplanung – in 9 Schritten zum Traumbad

Inhaltsverzeichnis

Badplanung - in 9 Schritten zum Traumbad
    Badplanung: Häufig gestellte Fragen (FAQ)
      Taktile Raffinesse mit einem Wellness-Akzent: Antolini Naturstein präsentiert auf der Maison & Objet 2018
      Italienische und orientalische Badezimmer Badgestaltung durch Torsten Müller ✔ kostenfreie und ausführliche Erstberatung ✔ einer der führenden Baddesigner Deutschlands ✔ bekannt aus VOX, WELT, BILD, Schöner Wohnen uvm. ✔ nur noch wenige Zeiträume im Projektplan 2017 vorhanden ✔ Badplanung von italienischen und orientalischen Bädern ✔ auch für kleine Bäder im Penthouse oder Loft geeignet

      Gründe, sich mit der Badplanung auseinanderzusetzen gibt es viele:

      Vielleicht möchten Sie Ihr Badezimmer modernisieren und aus dem funktionellen Raum eine Wohlfühloase machen.
      Vielleicht befassen Sie sich im Rahmen einer grundlegenden Sanierung Ihres Hauses mit dem Gedanken, ein kleines Home Spa einzurichten.
      Vielleicht haben Sie den Wunsch, Ihr praktisches Familienbad – nunmehr, wo die Kinder ausgezogen sind – in eine ganzheitlich ausgerichtete Wellnesslandschaft für zwei zu verwandeln.
      Vielleicht sind Sie auch gerade dabei, Ihre neue Villa gemeinsam mit einem renommierten Architekten zu gestalten und wollen ein vollkommen neues Bad planen, das Ihren hohen Ansprüchen an das zukünftige Zuhause gerecht wird.
      Ganz gleich, welche Gründe Sie für die Badplanung haben mögen – mit unserem professionellen Guide bleibt kein wichtiger Aspekt unberücksichtigt. Sei es der staatliche Zuschuss zur Finanzierung der Sanierung, die Langfristigkeit der Planung oder die harmonische Gestaltung des Raumes – der renommierte Baddesigner Torsten Müller zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Traum von einem Wohlfühlbad in 9 Schritten verwirklichen.

      So planen Sie Ihr Badezimmer Schritt für Schritt

      Wenn es darum geht, sich den Traum von einem Traumbad zu erfüllen, sollte man nichts dem Zufall überlassen. Denn eine systemlose Herangehensweise, bei der man einerseits nach den modernsten High-Tech-Spielereien sucht und andererseits das Ambiente einer mit organischen Materialien gestalteten, naturnahen Dschungeloase verwirklichen möchte, geht in vielen Fällen mit großen Enttäuschungen einher. Diese machen sich nicht nur beim unerwünschten Endergebnis bemerkbar, sondern auch auf dem Kontostand.

      Damit ist guter Rat bei der Badezimmerplanung teuer – mit dem erfahrenen Experten für Baddesign Torsten Müller an Ihrer Seite gelingt es Ihnen, Ihre persönlichen Wünsche im Bad systematisch umzusetzen und sich am Ende über genau jenes Ergebnis zu freuen, das Sie anvisiert haben.

      Der folgende Guide begleitet Sie in 9 Schritten bei der Badplanung - von der ersten Mindmap mit inspirativen Bildern bis zur Umsetzung des ganzheitlich orientierten Wohlfühlraumes durch erfahrene Fachkräfte.

      1

      Inspiration

      Den Beginn jeder Badplanung markiert der Wunsch nach einem Ort der Entspannung und des Wohlbefindens. Denn gerade das Badezimmer ist ein Ort, an dem man sämtliche Hüllen fallen lässt und die Möglichkeit haben möchte, man selbst sein zu dürfen. Durch diese Prämisse gestaltet sich der Planungsprozess jedes Bades vollkommen individuell – und am Anfang zur Gänze intuitiv.

      Nutzen Sie die Vorlaufzeit, die Sie vor der ersten Kontaktaufnahme mit dem Baddesigner Torsten Müller haben, um Ideen, Inspirationen und einfach nur emotionale Impressionen zu sammeln:

      • Visuelle Suchmaschinen, wie etwa Pinterest, bieten sich hervorragend zum Erstellen von sogenannten Moodboards an, in denen Sie schöne Aufnahmen von Traumbädern abspeichern können.
      • Keinesfalls sollte man die Kraft der hochwertigen Fotostrecken in einschlägigen Hochglanzmagazinen, wie etwa „Das Bad“ oder „Schöner Wohnen“, unterschätzen. Denn hier kommt oftmals weniger die technische Komponente, sondern viel mehr die Atmosphäre durch, die man im eigenen Badezimmer schlussendlich genießen möchte.
      • Viele Badplaner sind stolz auf die bereits fertiggestellten Projekte. Diese Referenzen offenbaren Ihnen nicht nur die persönliche Handschrift des Interieurdesigners, sondern schenken Ihnen die Möglichkeit, bei anderen Menschen einen Blick durch das Schlüsselloch zu werfen und realistische Bäder als Inspiration für das eigene Zuhause zu verwenden.

      An dieser Stelle ist eine Systematisierung der gesammelten Fotos, Bilder, Links und Referenzen noch nicht notwendig. Allerdings kann man nach einer gewissen Zeit, eine bestimmte Richtung und einen speziellen Stil aus Ihrem persönlichen Moodboard extrahieren, welcher vielleicht gar nicht mit Worten beschrieben werden kann, jedoch visuell für einen Experten problemlos zu erkennen ist.

      Nutzen Sie gleich die Möglichkeit, die vielseitigen Badprojekte des Baddesigners Torsten Müller kennenzulernen und sich das ein oder andere Detail für das eigene Wohlfühlbad zu merken:

      Was unterscheidet ein normales Badezimmer von einem Traumbad? Finden Sie es heraus und verwirklichen Sie Ihr ganz persönliches Luxusbad mit dem Designer Torsten Müller aus Bad Honnef nähe Köln Bonn.
      Traumbäder und Luxusbäder vom Experten nd BADEZIMMERPLANER DESIGNER Torsten Müller
      Was unterscheidet ein normales Badezimmer von einem Traumbad? Finden Sie es heraus und verwirklichen Sie Ihr ganz persönliches Luxusbad mit dem Designer Torsten Müller aus Bad Honnef nähe Köln Bonn.
      Traumbäder und Luxusbäder vom Experten nd BADEZIMMERPLANER DESIGNER Torsten Müller
      2

      Planung nach Grundriss und Budget

      Nachdem die gewünschte Stilistik der geplanten Wellnessoase deutlich geworden ist, kommt man nicht umhin, die handfesteren Aspekte der anfänglichen Badplanung zu berücksichtigen.

      Zunächst gilt es den Bauplan des Hauses bzw. der Wohnung samt dem Grundriss zu organisieren. Bei Neubauten ist dies besonders leicht über den Architekten bzw. den Bauträger zu bewerkstelligen. In allen anderen Fällen genügt ein Blick in die Baudokumentation oder auch der beherzte Griff zum Maßband. Von besonderer Relevanz sind dabei

      • die Raummaße,
      • die Lage der Türen und Fenster,
      • die fest verbauten Ab- und Zuleitungen der Installationen,
      • evtl. die Schaltpläne für die Stromversorgung, Belüftung und Beleuchtung.

      Diese Angaben sind vor allem für die Positionierung der einzelnen Elemente im Raum von entscheidender Bedeutung. Denn in mehrgeschossigen Wohnhäusern verlaufen sämtliche Leitungen in einem Schacht, der keiner Verschiebung zugänglich ist. Es kann auch sein, dass das zukünftige Traumbad an die Küche grenzen soll und die einzelnen Installationsobjekte, wie etwa Wasserzu- und -ableitungen, gemeinsam genutzt werden und dadurch ebenfalls unverrückbar sind.

      Neben den bautechnischen Aspekten bildet das zur Verfügung stehende Budget den zweiten limitierenden Faktor bei der professionellen Badplanung.
      Natürlich sind Sie sich dessen bewusst, dass ein Designerbad stets ein individuelles, auf Sie und Ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Projekt darstellt, welches aufgrund der Exklusivität und Professionalität der Ausführung seinen Preis hat. Jedoch sei es an dieser Stelle angeraten, nicht bloß den tatsächlichen Preis der Arbeiten, der Badeinrichtung und der einzelnen Elemente zu berücksichtigen, sondern den eigentlichen Wert des Raumes für Sie. Dieser ist nicht bloß auf die Momentaufnahme ausgerichtet, sondern berücksichtigt beispielsweise die Vorteile der barrierefreien Planung in der Zukunft.

      Auch der Wechsel zu stromsparenden, wärmedämmenden und nachhaltigen Materialien besitzt einen durchaus bezifferbaren Wert, der sich spätestens auf der Stromrechnung bemerkbar macht und aufgrund des Umweltaspektes weit über die momentane Rechnung für die Badplanung hinausgeht.

      3

      Badausstattung nach Nutzeransprüchen

      Jeder Mensch folgt in seinem Alltag bestimmten Ritualen. Manche beginnen den Tag mit einer gründlichen Rasur, einer Tasse Espresso und dem Nachrichtenpodcast ihrer Wahl. Andere hingegen freuen sich auf das abendliche Schaumbad zu unaufdringlichen Jazzklängen und einer sanften Beleuchtung.

      Diese Rituale bilden ein praktisches Gerüst, an dem die professionelle Badezimmerplanung ausgerichtet wird. Denn während manche einen großen Spiegel samt punktueller Beleuchtung über dem Schminktisch benötigen, möchten andere nicht auf die vitalisierende Regendusche samt auditiver Untermalung verzichten.

      Ein erfahrener Badplaner informiert sich bereits im Rahmen des ersten Beratungsgesprächs über Ihre Gewohnheiten, Vorlieben und Rituale. Selbst vermeintliche Kleinigkeiten, wie etwa die stolze Sammlung an Vintage-Flacons für erlesene Nischendüfte, kann ausschlaggebend für die Gestaltung der persönlichen Wellnessoase sein. Denn ein Teenager, der regelmäßig mit Makeup, Haaren und seinem Stil experimentiert, besitzt andere Ansprüche und Erwartungen an das Badezimmer seiner Träume als reisefreudiger Best-Ager mit einem Faible für urbane Akzente.

      Für die Planung macht es zudem einen wesentlichen Unterschied, ob es sich um ein Familienbad handelt, welches von allen Familienmitgliedern gleichermaßen verwendet wird, oder um ein privates Wellnessrefugium der Hausdame. Im ersten Fall sind persönliche Bereiche für jedes Familienmitglied zu bedenken, welche sowohl eigene Stauräume als auch persönliche entspannende Elemente, wie etwa die Dockstation für den iPod oder die beleuchteten Nischen für edle Duftkerzen, beinhalten. Im zweiten Fall darf man als Designer aus dem Vollen schöpfen und mit einer freistehenden Badewanne mit Aussicht auf die Dächer der Stadt oder vielleicht sogar einer samtenen Chaiselongue die Weiblichkeit zelebrieren.

      Diese Checkliste erleichtert Ihnen, die eigenen Ansprüche an das neue Bad zu bestimmen:

      • Wer nutzt das Badezimmer?
      • Wie beginnen Sie Ihren Tag?
      • Baden oder duschen Sie lieber?
      • Wie viel Zeit verbringen Sie durchschnittlich im Bad?
      • Welche Sachen wollen Sie in Ihrem Bad in Griffnähe haben (Handtücher, Makeup, Rasierzubehör…)?
      • Haben Sie bestimmte Rituale, die Ihr Wohlbefinden steigern (Musik, Duft, gedämpfte Beleuchtung…)?
      4

      Komfort- und Funktionsaspekte

      Das, was in Hochglanzzeitschriften, Interieur-Magazinen und auf spezialisierten Webseiten nach Leichtigkeit und logischem Aufbau aussieht, ist in Wirklichkeit das Produkt intensiver Denkleistung. Denn die Anordnung von Waschtisch, Badewanne und Co mag auf den ersten Blick vom Zufall – oder den festverbauten Leitungsanschlüssen – bestimmt sein. Dahinter steckt jedoch in den meisten Fällen eine tiefgründige Auseinandersetzung des Designers mit Ihren Vorlieben, Gewohnheiten und Abläufen. Auch die persönlichen Wünsche spielen mit hinein, ob die bodenebene Dusche eine Marmorbank zum Hinsetzen und Entspannen besitzt, oder ob neben der freistehenden Badewanne eine bequeme Sitzgelegenheit zu finden ist.

      Seit einigen Jahren fließt in die Planung von Badezimmern der Wohnlichkeitsaspekt immer stärker ein. Viele Kunden heben bewusst die künstliche Trennung zwischen Badezimmer und Wohnraum auf und gestalten die Übergänge fließend. So kann eine freistehende Badewanne ohne weiteres im Schlafzimmer platziert werden, während in vielen Bädern gemütliche Sitzgelegenheiten zu finden sind, die zum längeren Verweilen einladen.

      Der Komfort im Bad wird nicht nur die Integration einzelner scheinbar entgegengesetzter Elemente hergestellt, sondern auch durch die bewusste Entscheidung für bestimmte Materialien, die intuitiv mit Gemütlichkeit assoziiert werden: Sei es der Pouf aus glänzendem Samt, der Kosmetiktisch aus unbehandeltem Teakholz oder der warme Wollteppich – die Möglichkeiten, das Wohlbefinden im eigenen Badezimmer zu erhöhen, sind mannigfaltig.

      Diese Aspekte gilt es bei der Bestimmung der Funktion Ihres neuen Bades zu berücksichtigen:

      • Wollen Sie das Bad als abgetrennten Raum gestalten oder in den Wohnverband integrieren?
      • Möchten Sie das Bad nicht nur für die Pflege nutzen, sondern auch zur Entspannung?
      • Welche Materialien verbinden Sie mit Wohnlichkeit, Komfort und Gemütlichkeit?
      5

      Langfristigkeit bedenken

      Beim Planen eines Badezimmers gilt es nicht nur die aktuellen Bedürfnisse im Auge zu behalten, sondern auch langfristige Aspekte nicht zu vergessen. Denn die Sicherheit im eigenen Zuhause zieht sich bis in die Wohlfühloase durch und erleichtert Ihnen durch einige kaum wahrnehmbare, jedoch intensiv durchdachte Vorsichtsmaßnahmen das unabhängige Wohnen im Alter.

      Vor allem angesichts der Kosten, welche mit der Renovierung oder Sanierung einhergehen, soll sich die Investition auch auf lange Sicht lohnen und nicht in absehbarer Zeit eine erneute Anpassung an die sich verändernden Bedürfnisse verlangen. Denn selbst wenn im Augenblick keine Notwendigkeit gegeben ist, an Barrierefreiheit zu denken – in manchen Fällen ist es unabdingbar, vorausschauend zu denken und das Badezimmer von vornherein mit einigen Facilities auszustatten, die eines Tages unersetzbar für die eigene Freiheit und Selbstständigkeit sein werden.

      Viele Kunden befürchten, durch die Barrierefreiheit mit einer Einbuße an ästhetischen und optischen Aspekten einhergeht. An dieser Stelle bemühen wir uns aufrichtig um intensive Aufklärung, denn die Zeiten, in denen ein barrierefreies Badezimmer oder eine rollstuhlfreundliche Wellnessoase an ein funktionelles, emotionslos-praktisches Krankenhaus erinnert haben, sind schon lange Vergangenheit.

      Heute ist es für uns ein Leichtes, stilvolle Entspannungsoasen mit großzügigen Maßen und versteckten Haltehilfen zu entwerfen. So gehören bodenebene Duschen schon vielerorts zum absoluten Standard, hinter welchem nur wenige eine barrierefreie Badplanung erkennen.

      6

      Produkte suchen und finden

      Für manche ist dieser Teil der Badplanung der Himmel, für andere hingegen die Hölle.
      Denn während manche sich mit der großen Auswahl überfordert sehen und die Entscheidung, ob es nun eine glänzende oder matte Armatur sein soll, dem Badplaner überlassen, genießen andere sichtlich den Auswahlprozess. Diese Kunden blühen in den Showrooms der Natursteinhändler, Armaturenexperten und Badmöbelspezialisten förmlich auf. Sie freuen sich über die haptischen Erlebnisse beim Berühren der Oberflächen, über den direkten Vergleich zwischen den graphischen und geschwungenen Linien der Duschköpfe von modernen Regenduschen und über das Ausprobieren neuer technischer Gadgets, wie etwa der Spiegel, die sich auf Knopfdruck in berührungssensitive Touchscreens verwandeln.

      Doch abseits dieser Kundentypologie führt der erste Weg vieler Menschen, die gerade ihr Bad rundumerneuern möchten, ins Internet. Dieses hat den Baumarkt und den Sanitärfachhändler um die Ecke längst abgelöst und bietet die Möglichkeit, schnell Informationen zu finden und die einzelnen Positionen gezielt miteinander zu vergleichen.

      Der Nachteil von Internetkäufen für das Bad liegt auf der Hand – man kann sich nicht vorab von der Qualität, Haptik und Optik überzeugen und ersteht damit in vielen Fällen die sprichwörtliche „Katze im Sack“. Ein zweiter Aspekt, den es bei Bestellungen von Sanitärobjekten über das Internet zu bedenken gilt, ist die Beliebigkeit vieler Modelle. Denn die in diversen Onlineshops erhältlichen Badmöbel sind massentaugliche Serienanfertigungen, denen es sowohl an Individualität als auch an Exklusivität mangelt.

      Ein erfahrener Baddesigner orientiert sich hingegen bei der individuellen Produktauswahl an den aktuellen Trends von internationalen Messen, Fachausstellungen und geschlossenen Produktpräsentationen. Er verschafft seinen Kunden Zutritt zu ansonsten geschlossenen Showrooms und setzt auf individuelle Designs und Maße, anstatt zu Fertigprodukten zu greifen. Die individuellen Anfertigungen müssen nicht mehr gesondert angepasst werden, da sie millimetergenau sitzen und den eigenen Geschmack ihres neuen Eigentümers unterstreichen.

      7

      3D-Badplanung online oder vom Profi

      Viele Anbieter haben heute kostenlose 3D-Raumplaner in ihrem Programm. So kann man laut Beschreibung ganz unkompliziert das eigene Badezimmer am Computer planen: Die Raummaße eingeben, die Produkte auswählen, nach Herzenslust verschieben und arrangieren und schon hat man einen Plan für das individuell geplante Bad am Monitor. Diesen kann man im Grundriss ansehen, als rudimentäre 3D-Variante online betrachten und in ausgedruckter Form mit seinen Mitbewohnern teilen.

      » Mehr zur 3D-Visualisierung vom Profi.

      Es klingt eigentlich zu gut, um wahr zu sein – und das ist es auch. Denn abgesehen von den technischen Möglichkeiten, welche vor allem bei den kostenlosen Produkten sehr begrenzt sind, fehlen den meisten Hobbyplanern die vertiefenden Kenntnisse zur Raumplanung.
      Sei es der berühmte Goldene Schnitt, die Notwendigkeit von optischen Symmetrieachsen oder die Berücksichtigung des sich verändernden Lichteinfalls zu unterschiedlichen Tageszeiten – das, was man sich als Laie mühevoll aneignen und jedes Mal aktiv bedenken muss, wendet der erfahrene Interieurdesigner nahezu instinktiv an.

      Neben den Grundlagen zur Raumplanung und den eigenen kreativen Ideen bedient sich der Baddesigner der Unterstützung renommierter 3D-Artists, um den Kunden ein realistisches Bild des zukünftigen Traumbades zu präsentieren. In der höchsten Ausarbeitungsstufe gleicht die 3D-Präsentation des geplanten Bades einem Film und ist damit von einer realistischen Foto- oder Videoaufnahme auf den ersten Blick nicht zu unterscheiden. So können Sie das Wohlfühlbad über den Monitor förmlich betreten, es aus jeder beliebigen Perspektive betrachten und an jedes Detail nach Belieben heranzoomen. 

      8

      Installateur finden und beauftragen

      Bei der Suche nach einem erfahrenen Installateur gilt es sich an jenen Handwerkern zu orientieren, die bereits Erfahrung mit Luxusbädern machen konnten. Denn die durchaus kostenintensiven Produkte und Badmöbel können durch eine unsachgerechte Herangehensweise beschädigt werden und damit die Fertigstellung des Traumbades deutlich verzögern.

      Wie so oft im Leben greift bei der Auswahl des passenden Installateurs das Sprichwort, „Wer billig kauft, kauft teuer“. Der beauftragte Baddesigner stellt Ihnen zwar sämtliche Angaben zu den Plänen für Ihr neues Badezimmer zur Verfügung, allerdings muss der beauftragte Handwerker diese auch korrekt lesen, interpretieren und umsetzen können.

      Wir unterstützen Sie gerne auch nach der abgeschlossenen Badplanung bei der praktischen Umsetzung des geplanten Bades. Sei es die Vermittlung von Handwerkern und Installateuren unseres Vertrauens, über die bauliche Aufsicht der Ausführung bis hin zum schlüsselfertigen Gesamtpaket – scheuen Sie sich nicht, Ihr Traumbad aus einer Hand zu bestellen.

      9

      Umsetzung

      Selbst die schönsten Armaturen, die exklusivsten Natursteinplatten und die durchdachtesten Badezimmerpläne nutzen nichts, wenn man nicht die richtigen Spezialisten für deren Umsetzung zur Hand hat.

      Bei kaum einem anderen Thema scheiden sich so sehr die Geister, wie beim Engagieren von Handwerkern. Manche stöbern in den Gelben Seiten oder im regionalen Verbandsregister, andere hingegen verlassen sich auf die Mundpropaganda und die Handwerker, „die dem Nachbarn des Großonkels ein tolles Bad gebaut haben“.

      Vor allem bei kostenintensiven und eher nischenartigen Badezimmerelementen, wie etwa wasserfesten Tapeten, großformatigen Natursteinfliesen oder individuell angefertigten Waschtischplatten, benötigt man einen Experten an seiner Seite. Denn nur dieser bringt das notwendige Know-how, die passenden Werkzeuge und die jahrelange Erfahrung mit, die es für eine fachgerechte Umsetzung der jeweiligen Elemente braucht.

      Falls Sie sich für ein Bad aus Designerhand entscheiden, wird Ihnen die aufwendige und zeitintensive Suche nach den besten spezialisierten Handwerkern aus Ihrer Nähe von uns abgenommen. Denn durch die lange Tätigkeit im Interieurdesign haben wir uns ein bundesweites Netzwerk an Experten aufgebaut, denen wir selbst die exklusivsten Einzelanfertigungen oder speziellen Sonderwünsche anspruchsvoller VIPs anvertrauen – und natürlich gerne an Sie weitervermitteln.

      Durch die Abgabe der Planungstätigkeit und der darauffolgenden Umsetzung der Wellnessoase an das Team von Design by Torsten Müller können Sie sich auf ein schlüsselfertiges Bad freuen, welches dank der verkürzten Kommunikationswege binnen kürzester Zeit von Ihnen persönlich abgenommen werden kann.

      +
      Jahre Erfahrung
      unter den
      Top deutschen Bad-Designer
      +
      realisierte Projekte
      pro Jahr
      Besuche von Trendmessen
      +
      TV Auftritte als Redner

      Badplanung: Häufig gestellte Fragen (FAQ)

      Was muss man bei der Badplanung berücksichtigen?

      Bevor es an die eigentliche Badplanung geht, gilt es die Ausgangsbedingungen genau zu definieren: Grundriss, Schaltplan, Abflusssystem gehören ebenso dazu, wie die eigenen Vorstellungen vom Traumbad sowie das zur Verfügung stehende Budget.

      Wie viel kostet eine professionelle Badplanung?

      Die Kosten für die Planung eines individuellen Badezimmers vom Experten hängen von vielen Faktoren ab – die Größe des Projektes, das Renommee des Planers sowie des Könnens der engagierten 3D-Artists.

      Ab welchem Preis beginnen hochwertige Projekte für das Bad?

      Qualität, die man sofort sieht, bekommt man in der Regel erst ab einem Preis von 35.000 € für eine fertige Ausführung des Badezimmers. Geringere Beträge gehen zum einen mit einem höheren Grad an bereits oft gesehenen Standardmodellen einher und lassen zum anderen ein mit unseren Referenzen vergleichbares Traumbad in weite Ferne rücken. Vereinzelt sind auch exklusive Projekte unter diesem Preisniveau verwirklicht worden (und möglich), welche jedoch mit einer geringeren Produktauswahl einhergehen oder bestimmte Features der professionellen Planung für ein Komplettbad nicht beinhalten.

      Mit wie vielen Tagessätzen muss man für eine Badplanung rechnen?

      Eine professionelle Badplanung kann nicht mit weniger als drei Tagessätzen verwirklicht werden. Der Grund liegt dabei nicht nur in der konzeptionellen und beratungstechnischen Unternehmensstruktur begründet, sondern auch in dem sich für uns lohnenden Aufwand, welcher vom Mindmapping bis hin zur Organisation des Einsatzes der 3D-Artists reicht. Die genaue Höhe Tagessatzes wird mit Ihnen im Rahmen der ersten Videokonferenz per Zoom besprochen, so dass Sie den voraussichtlichen Preis für das Traumbad frühzeitig verbindlich mitgeteilt bekommen.

      Wie kann man ein Bad besonders günstig planen?

      Die günstigste Variante für ein neuzugestaltendes Badezimmer stellen fertige Badmodelle aus dem Groß- bzw. Bauhandel dar, welche zumeist gegen eine geringe Schutzgebühr von rund 600 € zu haben sind. Den größten Nachteil stellt die beschränkte Produktauswahl dar, welche zumeist nur Artikel aus dem eigenen Warensortiment beinhaltet und dadurch Kreativität und Individualität schmerzlich vermissen lässt.

      Was ist der Unterschied zwischen einem Bad vom Handwerker und vom Badplaner?

      Es macht bereits optisch einen bemerkbaren Unterschied, ob man sich für ein individualisiertes Standardprojekt eines lokalen Handwerkers entscheidet, oder ob man für das neue Badezimmer einen exklusiven Interieurdesigner an Bord holt, der eine einzigartige Badarchitektur zum Wohlfühlen in Ihrem Zuhause verwirklicht. Der unterschiedliche Preis auf der Rechnung rechtfertigt sich durch die herausragende Qualität professioneller Bäder aus der Feder renommierter Innenarchitekten.

      Wie wichtig ist ein persönlicher Ansprechpartner bei der Badplanung?

      Als besonders intimer Raum, der von einer starken persönlichen Note geprägt wird, benötigt Ihr aktuelles Badprojekt einen kompetenten und einfühlsamen Ansprechpartner, den Sie in Gestalt des exklusiven Baddesigners finden.

      Kann man ein Badezimmer selbst planen?

      Natürlich kann man einen Online-Badplaner zur Hand nehmen und selbstständig sämtliche Maßangaben, Abflussleitungen und Stromzugänge eintragen. Allerdings lässt sich das Ergebnis hinsichtlich der Professionalität und optischen Harmonie kaum mit jenem eines erfahrenen Designers vergleichen.

      Wie funktioniert die Badplanung online?

      Dank moderner Kommunikationstechnologien braucht der Baddesigner heute nicht mehr direkt bei Ihnen vor Ort zu sein – die technischen Skizzen, 3D-Modelle und Herstellerlisten werden ganz unkompliziert mittels WhatsApp übermittelt und bei einer persönlichen Zoom-Konferenz ausführlich besprochen. Weitere Einzelheiten der Badplanung vom Erstkontakt bis zur Projektpräsentation entnehmen Sie unserem Vorgehen.

      Wie viel Zeit nimmt eine Badplanung in Anspruch?

      Wie so oft, lautet die Antwort: Es kommt darauf an. Da es sich bei jedem Designerbad um ein absolutes Unikat handelt, braucht sowohl die gedankliche Planung als auch die Erstellung der dreidimensionalen Pläne durch erfahrene 3D-Artists ihre Zeit.

      Kann ich meine Bauplanung fördern lassen?

      Vor allem, wenn Sie eine Badplanung aufgrund von geänderten Umständen und neuen Bedürfnissen (beispielsweise Pflegebedürftigkeit) in Auftrag geben, können Sie von zahlreichen Zuschüssen von staatlicher und privater Seite profitieren.

      • So bezuschussen Pflegeversicherungen wohnumfeldverbessernde Maßnahmen bei Vorliegen einer Notwendigkeitsbescheinigung.
      • Auch die auf der Hilfsmittelverordnung basierenden Zuschüsse von gesetzlichen und privaten Krankenkassen können die Kosten für bestimmte Elemente eines barrierefreien Badezimmers bei Vorliegen einer Verordnung des Facharztes senken.
      • Manche Stiftungen, welche sich weniger an bestimmten DIN-Normen, sondern eher am persönlichen Bedarf orientieren, unterstützen Umbaumaßnahmen nach Unfällen oder ähnlichen Ereignissen.

      Die Voraussetzungen der einzelnen Zuschüsse für die Badsanierung oder den Umbau des Badezimmers nach barrierereduzierenden Aspekten unterscheiden sich je nach Förderinstitut, richten sich jedoch vor allem an die Eigentümer von Wohnungen und Häusern. Bewilligt werden in erster Linie

      • Änderungen bei der Raumaufteilung des Badezimmers,
      • die Schaffung bodenebener Duschen samt eingebauter Sitzmöglichkeiten,
      • Modernisierungen von Sanitärobjekten sowie
      • sämtliche notwendigen Nebenarbeiten (bedienungsfreundliche Armaturen, rutschfeste Bodenbeläge, visuelle Leitsysteme zur besseren Orientierung uä.).

      Bekannt aus:

      FINANCIAL TIMES

      MANAGER MAGAZIN

      VOX

      BILD

      WELT

      Andere Themenwelten kennenlernen

      Jetzt Beratungstermin vereinbaren

      Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns. Das Team von Torsten Müller kümmert sich unverzüglich um die Verwirklichung Ihrer persönlichen Wünsche.

      © 2021 Torsten Müller | Alle Rechte vorbehalten