Kleine exklusive Bäder: Planung, Tipps und FAQ zu Ihrer kleinen Wohlfühloase

Inhaltsverzeichnis

Planung und Tipps
      Waschtonne vor einer Fotowand
      exklusive Bäder

      Kleine Bäder führen oft ein Schattendasein in vielen Wohnungen

      Sei es eine kleine Garconniere im urbanen Zentrum der Stadt, eine Ferienwohnung am Meer oder das Poolhaus, das gleichzeitig als Gästehaus genutzt wird – es kann viele Gründe geben, kleine Bäder auf wenig Raum zu gestalten. Gemeinsam mit einem erfahrenen Baddesigner gelingt es Ihnen, den begrenzten Platz optimal zu nutzen und eine Wohlfühloase im Kleinformat zu konzipieren.

      Kleine Bäder führen oft ein Schattendasein in vielen Wohnungen

      Sei es eine kleine Garconniere im urbanen Zentrum der Stadt, eine Ferienwohnung am Meer oder das Poolhaus, das gleichzeitig als Gästehaus genutzt wird – es kann viele Gründe geben, kleine Bäder auf wenig Raum zu gestalten. Gemeinsam mit einem erfahrenen Baddesigner gelingt es Ihnen, den begrenzten Platz optimal zu nutzen und eine Wohlfühloase im Kleinformat zu konzipieren.

      exklusive Bäder

      Grundsätze zum Planen von kleinen Bädern

      Entgegen verbreiteter Ansicht braucht man beim Gestalten von einem Minibad auf nichts zu verzichten. Denn mit einer sorgfältigen Planung, welche einerseits die begrenzten Platzverhältnisse und andererseits Ihre persönlichen Bedürfnisse miteinbezieht, können beeindruckende Konzepte für kleine Bäder erstellt werden.

      Um sich auf die Umgestaltung Ihres kleinen Entspannungsrefugiums einzustimmen, werfen Sie jetzt einen Blick auf diese teils ausgefallenen kleinen Bäder aus der Feder des Baddesigners Torsten Müller.

      Da beim Planen von kleinen Wohlfühloasen jeder Millimeter eine entscheidende Rolle spielen kann, muss man sich von Anfang an von standardisierten Badmöbeln verabschieden. Denn nur mit maßangefertigten Waschtischen, Staumöglichkeiten und Badewannen, gelingt es, den beschränkten Platz optimal zu nutzen.

      Beim Suchen von Ideen für kleine Bäder stößt man oftmals auf einander widersprechende Informationen: So raten manche Experten zur Verwendung von hellen Tönen, welche Räume automatisch vergrößern. Andere Baddesigner hingegen erinnern an die Macht von starken Kontrasten, mit denen man beispielsweise ein langgezogenes „Schlauchbad“ optisch breiter und damit harmonischer wirken lassen kann.

      Natürlich haben beide Meinungen ihre Berechtigung, jedoch kommt es beim Umsetzen dieser Tipps auf den jeweiligen Raum an – ob dieser nun besser mit einer kontrastreichen wasserfesten Tapete oder mit einem an Tageslicht erinnernden Konzept gestaltet wird, verrät Ihnen Ihr Baddesigner beim unverbindlichen Erstgespräch.

      Ideen und Tipps für ein kleines Bad

      • Kleine Räume ganzheitlich gestalten

        Mit einer offenen Gestaltung schaffen Sie es, den Raum „atmen zu lassen“. Verzichten Sie in Minibädern auf eine Zonierung oder Unterteilung der einzelnen Bereiche, sondern versuchen Sie, einen ganzheitlichen Raum zu kreieren.

      • Lichtdesign als Tool für kleine Bäder

        Das Licht ist entscheidend für die Wahrnehmung eines Raumes. So kann bereits eine zonare Beleuchtung mittels einzelner Spots im Vergleich zu einer einzelnen großen Leuchte einen wesentlichen Unterschied machen.

      • Optische Ruhe kreieren

        Seien Sie großzügig – wenn Wände und der Boden aus denselben Materialien gestaltet sind, bilden diese eine visuelle Einheit. Seien es großformatige Natursteinfliesen oder speziell behandeltes Holz – neben der optischen Ruhe lassen Sie das kleine Bad mit einer uniformen Gestaltung tatsächlich offener und damit auch größer wirken.

      fotorealistische 3D VISUALISIERUNG,kleines bad mit dusche gestalten,badezimmer aufteilung beispiele,Badplanung Bäder kleiner 4qm,tipps für kleine bäder,badezimmer planen ideen,was kostet badplanung,Kleines Bad gestalten,Tipps zur Badplanung,badplanung beispiele,ultimative Ratgeber,4 qm bad gestalten,minibad einrichten,5 qm bad gestalten,Planungsbeispiele,3D VISUALISIERUNG beratungstermin,Badspezialist,Kleine Bäder,3D Badplanung,badplanung,Luxusbad,Lösung
      YouTube

      Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
      Mehr erfahren

      Video laden

      • Akzente setzen

        Setzen Sie Schwerpunkte – kleine Räume bilden die perfekte Kulisse für kleine Luxusobjekte. Seien es handgefertigte Mosaikfliesen aus mundgeblasenem Glas, exklusive Armaturen oder einzigartige Waschbecken – diese Akzente machen das kleine Bad zu einem kostbaren Juwel in Ihrem Zuhause.

      • Gespiegelte Wände

        Spiegel werden bereits seit langem zu optischen Täuschungen verwendet. In einem Minibad können Sie diesbezüglich aus dem Vollen schöpfen und beispielsweise eine ganze Wand verspiegeln und sich dadurch nicht nur den besten Blick auf sich verschaffen, sondern auch die Raumfläche binnen kürzester Zeit optisch verdoppeln.

      Grundsatzentscheidung – Dusche oder Badewanne?

      Die entscheidende Frage, bei der sich Gesellschaft in zwei Lager spaltet, ist jene nach einer Dusche oder einer Badewanne in einem kleinen Bad.

      Die meisten tendieren intuitiv zu einer bodenebenen Dusche mit einer transparenten Trennwand. Diese Option teilt den Raum nicht zusätzlich, nimmt nur wenig Platz ein und ist zudem barrierefrei.

      Andere hingegen möchten auch kleine Bäder mit einer Wanne ausstatten, um nicht auf das liebgewonnene Ritual am Ende des Arbeitstages nicht verzichten zu müssen. In diesem Fall sind maßgefertigte Wannen die beste Wahl, um den Platz maximal auszunutzen.

      Um Ihnen die Entscheidung für Dusche oder Badewanne im Minibad zu erleichtern, beantworten Sie einfach die folgenden Fragen:

      • Duschen oder Baden Sie lieber?
      • Wie alt sind die Benutzer des kleinen Badezimmers?
      • Benötigen Sie viel Bewegungsfreiheit im Bad?
      • Spielt der Wasserverbrauch eine entscheidende Rolle?

      Falls Sie an dieser Stelle noch immer zwischen Badewanne und Dusche abwägen und sich nicht entscheiden können, lohnt sich ein Blick auf die Duschwannen. Diese sind in vielen Fällen kleiner als Badewannen, ermöglichen jedoch ein bequemes Sitzen und Stehen. Manche Duschwannen besitzen eine Tür, die den Einstieg noch leichter macht und damit eine barrierefreie Entspannung ermöglicht.

      Bei der Abwägung zwischen Wanne und Dusche zahlt es sich aus, einen Blick in den Fernen Osten zu werfen. Denn trotz des zumeist sehr beschränkten Raumangebots, verfügt nahezu jede Wohnung in Japan über eine Wanne. Die traditionelle Ofuro Wanne wird typischerweise aus Holz gefertigt, ist jedoch auch in modernen Keramikausführungen erhältlich. Die aus dem 16. Jahrhundert stammende Ofuro ist relativ kurz – dafür umso höher, so dass Sie auch im eigenen Minibad leicht abtauchen können.

      Bekannt aus:

      FINANCIAL TIMES

      MANAGER MAGAZIN

      VOX

      BILD

      WELT

      Jetzt Beratungstermin vereinbaren

      Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns. Das Team von Torsten Müller kümmert sich unverzüglich um die Verwirklichung Ihrer persönlichen Wünsche.

      Häufige Fragen zu kleinen Bädern (FAQ)

      Wie gestaltet man kleine Bäder?

      Erfahrene Designer greifen bei der Planung von Minibädern auf kleine Tricks zurück, um den Raum größer wirken zu lassen: So kann ein ausgeklügeltes Lichtkonzept den Raum optisch vergrößern. Auch der Einsatz von kontrastierenden Farben lässt das Bad größer wirken.

      Welche Farben sind ideal für kleine Bäder?

      Grundsätzlich sind bei der Gestaltung von Minibädern helle Farben vorzuziehen. Allerdings kann man mit Kontrasten leicht eine optische Veränderung der Proportionen des Raumes erreichen und diesen beispielsweise höher oder breiter wirken lassen.

      Welche Fliesen verwendet man im Minibad?

      Je mehr optische Trennlinien vorhanden sind, desto kleiner wirkt ein Raum. Um das Bad größer wirken zu lassen, sind fugenlose Lösungen mit wasserfesten Tapeten oftmals die beste Wahl.

      Was ist die richtige Fliesengröße für mich?

      Je weniger optische Unterbrechungen und Gliederungen im kleinen Bad gegeben sind, desto größer wirkt es. Damit empfiehlt es sich, sich bei wenig Raum an großformatige Fliesen zu halten oder sich für ein fugenloses Bad zu entscheiden.

      Wie wirkt ein kleines Bad größer?

      Helle Nuancen aus einer Farbfamilie, ein durchdachtes Lichtkonzept, welches sich am natürlichen Tageslicht orientiert und ausgefeilte Maßanfertigungen, welche platzsparend den letzten Millimeter ausnutzen lassen kleine Bäder ganz groß herauskommen.

      Was kostet ein kleines Badezimmer?

      Sobald die Begeisterung für die Neugestaltung des eigenen Rückzugsortes wächst, stellt sich bereits vor Beginn der Planung die Frage nach den Kosten für ein kleines Badezimmer aus der Feder eines renommierten Baddesigners.

      Diese ist nicht einfach zu beantworten, da es sich bei jedem einzelnen Projekt um einen individuellen Entwurf handelt. Jedoch kann man durchaus versuchen, sich objektiv an die einzelnen Kostenstellen für das Gestalten kleiner Badezimmer anzunähern.

      Genauso wie beim Kauf eines Autos oder beim Hausbau kommt es zunächst darauf an, was man möchte und welche Punkte oberste Priorität haben. Sobald bestimmte Maßanfertigungen oder Extrawünsche ins Spiel kommen, kann man in jedem Fall mit einem höheren Betrag rechnen.

      Wie kann man in einem kleinen Bad Platz sparen?

      Am Beginn des Prozesses des Gestaltens kleiner Bäder steht das richtige Mindset: Sie möchten mit der Renovierung des Raumes eine Veränderung in Ihrem Lebensraum kreieren und müssen aus diesem Grund zunächst eine Tabula rasa schaffen. Um die modernen Badezimmerideen verwirklichen zu können, brauchen Sie Raum zum Denken und zum Fühlen. Dies ist übrigens ein hervorragender Anlass, um sich von unliebsamen oder ungeliebten Produkten, Einrichtungsgegenständen oder Badaccessoires zu trennen. Als Grundregel können Sie leicht auf alles verzichten, was Sie in den letzten sechs Monaten nicht benutzt haben. Seien es Stylinggeräte, alte Kosmetika oder einst moderne Muschelsammlungen – zögern Sie nicht und verschenken Sie alles, was Sie nicht 100% benötigen.

      Ein kleines Bad mit Dusche profitiert von zusätzlichem Stauraum in den Badezimmermöbeln. Diese sind geschlossen und vermitteln damit ein harmonisches Gesamtbild, das nicht von einem Chaos an Pflegeprodukten und Kosmetika gestört wird. Ein Spiegelschrank sollte im Fall eines kleinen Badezimmers stets wandbündig verbaut werden, um einerseits Platz zu sparen und andererseits das durchgängige Gesamtbild nicht zu stören.

      Bei der Anordnung von Dusche und Badewanne ist der reihenartigen Aufstellung der Vorzug zu geben. Die maßgefertigte Glasdusche erlaubt es, den letzten Millimeter im Bad auszunutzen und eine optische Einheit herzustellen.

      Der Innenraum des Bades sollte bei einem geringen Platzangebot unbedingt freigelassen werden, um Ihnen ein Gefühl von freiem Raum vermitteln zu können. Auch das Einziehen von Zwischenwänden, um beispielsweise das WC von übrigen Bad abzutrennen, ist zu vermeiden, da diese Räume durch die optische Grenze enorm verkleinern.

      Weitere Inspiration für ihr neues kleines Bad

      Kundenstimmen

      Bei den gelisteten Kundenstimmen handelt es sich um Google-Rezensionen.

      +
      Jahre Erfahrung
      unter den
      Top deutschen Bad-Designer
      +
      realisierte Projekte
      pro Jahr
      Besuche von Trendmessen
      +
      TV Auftritte als Redner

      Andere Themenwelten kennenlernen

      Jetzt Beratungstermin vereinbaren

      Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns. Das Team von Torsten Müller kümmert sich unverzüglich um die Verwirklichung Ihrer persönlichen Wünsche.

      Nach oben