Naturstein Bäder Beispiele

Naturstein als Spannungselement im Bad-, Spa- und Raumdesign

Wenn man in der Menschheitsgeschichte zurückblickt, was war das erste Material, das der Mensch sich zu eigen machte? Was war das Material, das den Beginn der Zivilisation einläutete? Der Stein. Die längste Periode der Menschheitsgeschichte umfasste die Steinzeit, in der sich alles um das Werkzeug aus Steinen dreht. Das kollektive Gedächtnis hält ungeachtet der technischen Neuerungen und des längst angebrochenen digitalen Zeitalters weiterhin an den eigenen Erinnerungen fest.
Dies ist vielleicht der Grund, warum sich in der heutigen Welt, wo vieles nur noch virtuell in einer Parallelwelt abspielt, die Sehnsucht nach etwas wahren und beständigen immer mehr auszeichnet. Auch bei der Einrichtung der eigenen vier Wände dreht man sich langsam von dem hochmodernen, technisierten Stil ab und wendet sich der Natur zu.

Ein emotionales Lichtkonzept als Teil der Badezimmer Design Badgestaltung - das die Stimmung der Bewohner im Bad exklusiv reflektiert.

Eine Badewanne aus Marmor, ein Naturstein Waschtisch oder eine Wand in der Dusche aus hartem Granit – all diese Objekte laden zum Anfassen ein. Dabei entsteht ein haptisches und sensorisches Erlebnis, das unser Unterbewusstsein anspricht und dieses an seine Wurzeln in den Höhlen erinnert. Denn dort strich vielleicht auch einer der Urahnen nachdenklich über die unbehandelte Steinwand und empfand etwas dabei. Mit Hilfe von exklusiven Elementen aus Naturstein kehrt man wieder dorthin zurück. Aber nicht in die Steinzeit, sondern zu seinem wahren Selbst.

  1. Individualismus pur: Natur-Gestein als Einrichtungselement
  2. Ideen für den Einbau von Naturstein in das Raumkonzept
  3. Inspirationen zu einzigartigen Traumbädern

 

Badewanne Naturstein massiv

Individualismus pur: Gestein als Einrichtungselement

Bei der Planung von Lebensräumen kommt man nicht umhin, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen. Denn egal ob man das Schlagzimmer neu einrichtet oder auf der Suche nach einer exklusiven freistehenden Badewanne ist – die Frage, die man sich immer stellt ist: Wer bin ich? Um einer Antwort darauf gerecht zu werden, muss man sich von den altbekannten Konzepten der Einrichtung abkehren und nach etwas Ausschau halten, was in der Lage ist, genauso individuell zu sein, wie man selbst.

Naturstein Badewanne im Badezimmer Lifestyle

Natürliches Gestein ist in der Lage eine Antwort auf diese existentielle Fragestellung zu erahnen. Denn genauso wie es keine zwei gleichen Menschen auf der Welt gibt, gleicht auch kein Stein dem anderen. Jeder besitzt seine eigene Entstehungsgeschichte, sein eigenes Aussehen und natürlich auch seinen eigenen Charakter. Betrachtet man nämlich eine Badewanne aus Marmor näher, erkennt man die feinen grauen Linien, die sich durch die schneeweiße Masse ziehen und ein mystisches Muster zeichnen.

Kleine Einschlüsse von goldglänzendem Pyrit oder fein schimmernde Muskovit-plättchen sind wie kleine Geheimnisse, denen man erst auf die Spur kommen muss. Verschiebungen, Striemungen oder Abrisshäckchen auf der Gesteinsoberfläche legen offen, durch welche Belastungen, Probleme und Niederlagen der Stein gegangen ist. Welchen Preis dieser für seine exklusive Oberfläche bezahlen musste. Selbst wenn es sich dabei nur um die Oberfläche der Badewanne aus Marmor handelt, die man unbewusst anfasst und sanft darüber streicht. Sie ist individuell. Sie ist einzigartig. Sie ist wie Sie.

Naturstein macht aus jedem Badezimmer eine wahre Wellnessoase

Die Möglichkeiten Steinerzeugnisse in das eigene Badezimmer einzubauen sind schier mannigfaltig. Denn sie alle bergen die Möglichkeit in sich, mit der richtigen Konzeption eine echte Wohlfühloase zu erschaffen, in der man ungestört alle inneren und äußeren Hüllen fallen lassen kann. Vor allem wenn man dem holistischen Konzept von Torsten Müller folgt, der als Pionier auf dem Gebiet der sinnlichen Badezimmereinrichtung gilt, schafft man es unter Zuhilfenahme traditioneller Materialien und moderner Technologien alle Sinne anzusprechen und in seinen eigenen vier Wänden einen Rückzugsort zu erschaffen, der sich keines Vergleichs mit einem exklusiven 5-Sterne Spa zu scheuen braucht.

besonders gelungener Messeauftritte durch den Designer Torsten Müller

Visuell stimulierende Einrichtungsgegenstände treffen dabei auf haptisch reizvolle Elemente. Mit einer auditiven Komponente versetzt man sich in die richtige Stimmung, die mittels olfaktorischer Reize auch auf die Ebene des Unterbewusstseins vordringt. Nun fehlt nur noch die gustatorische Seite, die jedoch leicht mit einem prickelnden Gläschen Champagner oder einem frischen Obst-Smoothie abgedeckt wird.

Unter dem Motto »Natur nach Maß« präsentierte Juma GmbH & Co. KG auf der diesjährigen BAU die Erweiterung ihrer Serie »Juma Exclusive« . Dazu gehören Design-Objekte für Bad und Wellness, die das Material Naturstein in seiner möglichst ursprünglichen Form inszenieren. Die Duschwand »Jucascade« nach einem Entwurf von Torsten Müller soll im Innen- wie Außenbereich die sogenannte Ritualarchitektur näherbringen.

Naturstein und seine unendliche Auswahl an Emotionen

Die Auswahl an Gesteinen, die in dem Interieur verarbeitet werden können ist immens. Sie können Sie beispielsweise für die folgenden Natursteine entscheiden:

  • Marmor ist ein echter Klassiker. Schon die alten Römer wussten die wärmeleitenden Eigenschaften zu schätzen und setzten Marmor in den Badeanstalten kleine Denkmäler. Zudem verzaubert bei diesem Gestein die Farbenvielfalt: Egal ob schneeweiß, sonnig gelb oder verspielt rosa – Unter den unzähligen Varietäten ist mit Sicherheit das richtige für jeden dabei.
  • Granit ist ein magmatisches Tiefengestein, das in erster Linie durch seine grobkörnige Form auffällt. Große Quarzkörner, verlockend schimmernder Biotit und zahlreiche farbige Nebenminerale machen ihn zu einem echten Verwandlungskünstler, der vor allem in glatt geschliffener und polierter Form optimal in Badezimmer zur Geltung kommt.
  • Der Schiefer zeichnet sich durch die einzigartige Spaltbarkeit aus, die glatte Flächen hinterlässt. Die zumeist dunklen Gesteine sind optimal als Boden- und Wandbeläge in der Dusche geeignet, da sie eingesetzt werden können, ohne einer nochmaligen Behandlung unterzogen zu werden.

 

Naturstein Badewanne wie zu Oma´s Auch heute wieder beliebt.Marmorbadewanne Naturstein Badewanne Badewanne aus Stein Verkauf Torsten Mueller Bad Honnef naehe Koeln Bonn

Nachdem man sich für ein Material entschieden hat, stellt sich die Frage nach dem Einsatzgebiet. Die Grenzen des Machbaren sind dabei die Grenzen der eigenen Fantasie. Mit etwas Geschick, über das die meisten Steinbearbeitungsunternehmen verfügen, lassen sich absolut einzigartige Stücke erschaffen, die nicht nur das eigene Leben bereichern, sondern den Lauf der Mode, der Zeiten und vieles andere weiterhin überdauern werden. Die folgenden Ideen dienen als eine kleine Anregung, die Gusto machen soll, selbst kreativ zu werden und sich auf die Ideen des Innenraumdesigners Torsten Müller vorurteilsfrei und offen einzulassen und sich manchmal einfach nur überraschen zu lassen.

Naturstein im Badezimmer Ideen mal als Fussballschuh

Die größte Herausforderung des Objektes

  • Eine Badewanne, die zur Gänze aus natürlichem Gestein gefertigt wurde, bildet einen einzigartigen Blickfang in einer Wohnung. Falls es die Platzverhältnisse erlauben, kann man diese freistehend aufstellen und sich dadurch das einzigartige Erlebnis gönnen, vor einer riesigen Fensterfront mit Blick auf einen dichten Wald oder die Dächer einer pulsierenden Metropole in einer Badewanne aus echtem Stein zu entspannen.
  • Als Wandverkleidung ist natürliches Gestein dazu in der Lage, das gesamte Aussehen eines konventionellen 08/15 Badezimmers komplett zu verändern. Dabei kann man nicht nur zu herkömmlichen Schiefer- oder Marmorplatten greifen, sondern ruhig etwas wagen. Wie wäre es mit ganzen Wänden, die mit unbearbeitetem Granit oder Kalkstein bedeckt sind? Dieser wirkt faszinierend anders und bringt das Ambiente einer gemütlichen Höhle direkt in das eigene Home Spa. Mit einer Verlegung im Mosaikstil hingegen erinnert man sich an die Thermalbäder Roms, in denen in entspannter Atmosphäre debattiert wurde.
Auch beim Anblick dieser Badewanne ist man vermutlich erst einmal sprachlos. Torsten Müller und Juma Exclusive haben ein Modell der Extraklasse entworfen.
  • Regale aus natürlichem Stein sind vielleicht nicht so praktisch, nicht so modern und nicht ganz so pflegeleicht, jedoch lohnt es sich einmal darüber nachzudenken, die es wäre, wenn die eigene Creme oder das edle Parfum auf einer natürlichen Schieferoberfläche stehen würden. Ebenso spannend sind breite Ablageflächen rund um das Waschbecken Gäste WC, die das Naturmaterial fortsetzen und vielleicht sogar über natürliche Abrisskanten verfügen.

Inspiration mit einzigartigen Naturstein

JUTABLE: Optische Gegensätze der einzelnen Elemente

In einer spannenden Kooperation zwischen  dem JUMA EXCLUSIVE-Creative-Team in Kooperation mit Daniel Helm von ‚Helm Design‘ und mit Bad-, Spa- und Raum-Designer Torsten Müller entstanden 2015 beeindruckende Kreationen.

  • Frei nach dem Motto „Die Mischung macht es.. .“ entstand dabei der Designer Esstisch mit Jura Tischplatte aus Naturstein. JUTABLE, der auf dem optischen Gegensatz der einzelnen Elemente beruht. Die rustikale Schwere des Kalksteins kontrastiert hierbei mit der filigranen Leichtigkeit des Acryls. Eingelassene Federn im asymmetrischen Fuß aus dem transparenten Kunstharz unterstreichen zusätzlich die Schwerelosigkeit.
Massiv und leicht, ursprünglich und innovativ, asymmetrisch und harmonisch – der neue JUTABLE von JUMA EXCLUSIVE vereint gekonnt Gegensätze.
  • Ein weiteres faszinierendes Beispiel für das aufregende Spiel mit den Materialien stellt das charaktervolle JUBASSIN dar, das ebenso aus dem bayerischen Haus JUMA EXCLUSIVE stammt und in Kooperation mit dem Designer Torsten Müller und dem Designer Daniel Helm entworfen wurde. In einem Rahmen aus veredeltem Gestein ist eine Acrylplatte eingelassen worden, die ganz nach dem Wunsch des Kunden gestaltet wird. Man kann sich für schimmerndes Perlmutt entscheiden oder Pailletten, Strasssteine oder LEDs in ein metallisches Acryl einbetten. Doch nicht nur optisch begeistert dieses außergewöhnliche Waschbecken: Der Abfluss wurde nämlich technisch so geschickt integriert, dass man auf den ersten Blick nicht erkennt, wohin das Wasser eigentlich abfließt.
Waschbecken-Innovation aus Naturstein und Acryl-Kreation setzt Bäder in Szene

JUSPRING: Naturstein Waschbecken auch für das Gäste WC

  • Der JUSRING bildet als Naturstein Waschbecken Gäste WC einen echten Blickfang .Die Waschsäule ist zur Gänze aus Kalkstein gebaut, wobei dieser mittels einer aufwendigen und speziell entwickelten Technologie mit zigtausenden winziger Steinchen getrommelt worden ist. Im Ergebnis entstand eine einzigartige Optik, die von einem außergewöhnlichen haptischen Erlebnis begleitet wird und eine beeindruckende Reminiszenz an Jahrtausende alte Techniken darstellt.
Waschbecken mit Marmorfuß

Messestand Design auf der imm cologne und der Messe Bau in München

Die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen setzte sich weiter fort. Der für den Design Award nominierte Hersteller vertraute dem frischgebackenen Produktdesigner Torsten Müller die Konzeption seines Messestandes auf der wegweisenden Trend-Messe imm cologne an. Mit der Delegation von dem Messe Bau an den Einrichtungsprofi lagen sie goldrichtig und wurden am Ende für die extravagante Produktpräsentation prämiert.

Auf der Interior und Design Messe imm cologne 2015 zur LivingInteriors. Hatte zudem Top-Speaker Torsten Müller das "warm up" für den bekannten Modedesigner  Fernsehmoderator und Juror Guido Maria Kretschmer.

Das Severin s Resort & SPA auf Sylt bekommt natürlich Naturstein

Die enge Zusammenarbeit zwischen dem bayerischen Unternehmen, das seinen laufenden Betrieb nunmehr leider eingestellt hat, setzte sich auch im großen Maßstab fort. So wurde das renommierte Severin s Resort & SPA auf Sylt mit Materialien von JUMA EXCLUSIVE neu gestaltet, wobei die Vermittlung des exklusiven Auftrags auf der engen Beziehung zu Torsten Müller und der KMD Natursteine GmbH & Co. KG  eines der führenden Naturwerkstein verarbeitenden Unternehmen Deutschlands beruhte. KMD ist spezialisiert auf die Fertigung von Natursteinelementen für den hochwertigen Innenausbau von Hotels, privaten Objekten und Yachten und fertigt maßgeschneiderte Lösungen aus Marmor, Granit, Kalkstein, Sandstein und Kunststein.

Severin s Resort & SPA auf Sylt mit Materialien von JUMA EXCLUSIVE neu gestaltet, wobei die Vermittlung des exklusiven Auftrags auf der engen Beziehung zu Torsten Müller und der KMD Natursteine GmbH & Co. KG eines der führenden Naturwerkstein verarbeitenden Unternehmen Deutschlands beruhte.

Im Ergebnis entstand ein einzigartiges Projekt im Zuge dessen insgesamt 380 Tonnen Jura-Naturstein verbaut wurden. Die unterschiedliche Oberflächenveredelung, die von polierten Flächen bis hin zu naturbelassenen Elementen reicht, prägte mit diesem Hotelprojekt, das im Dezember 2014 beendet wurde, das Verständnis von Luxus neu.

FREUEN UNS AUF SIE

Neubau, Umbau, Lust am Außergewöhnlichen – unser Design übersetzt Ihre Wünsche nach Individualität, Wohlempfinden und Geborgenheit.

Meetingpoint:

Bad Honnef

– Nähe Köln Bonn Airport, 20 Min. vom Flughafen entfernt

Flughafen Frankfurt50 Min. via ICE

– Auto-Parkplatz: Rathausplatz

Am besten parken Sie hier:

Parkhaus Rathaus Tiefgarage, Lohmarstr. 1, 53604 Bad Honnef

Parkplatz Kirchstraße 12 oder Parkplatz Rathausplatz 1

Alle Parkmöglichkeiten bietet Ihnen kurze Laufwege zu dem Kommunikationsraum

 

Bildergalerie zum Referenzobjekt

Klicken Sie auf ein Bild um es in voller Auflösung zu betrachten.

Weitere Referenzen von Torsten Müller

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns. Das Team von Torsten Müller kümmert sich unverzüglich um die Verwirklichung Ihrer persönlichen Wünsche.