Kneipp in Spa- und Badarchitektur


 Torsten Müller|  13. Juni 2018|  Keine Kommentare|   Lesedauer: 12.43 min.

Kneipp in Spa- und Badarchitektur

Planung Beratung Verkauf Design by Torsten Mueller aus Bad Honnef naehe Koeln Bonn Horizontal-Shower-by-Dornbracht Spa- und Bad-Architektur

Die Anfänge der Prinzipien von Kneipp in der Spa- und Badarchitektur gehen auf das 19. Jahrhundert zurück. Der Hydrotherapeut und Naturheilkundler Sebastian Kneipp legte mit seinem Lebenswerk die Grundlage für eine Art der medizinischen Wellnessanwendungen, die sich bis heute großer Beliebtheit erfreut. Mit der prophylaktischen Wirkung und seinen belebenden Effekten sind schnelle Erfolge zu beobachten. Kombiniert mit einer minimalistischen Ästhetik, die den Gedanken und Gefühlen ausreichend Raum lässt, kann das erfolgreiche Kneipp-Konzept in die privaten Badezimmer übertragen werden.

Planung Beratung Verkauf Design by Torsten Mueller aus Bad Honnef naehe Koeln Bonn Horizontal-Shower-by-Dornbracht Spa- und Bad-Architektur

Ein modernes Wellness-Konzept by Sieger Design Small Size Premium Spa: Mit intelligenter Planung lassen sich die höchsten Ansprüche an Komfort, Funktionalität und Wellness auf nur 6qm realisieren.

Die Voraussetzungen der Eingliederung von Prinzipien von Kneipp in der Spa- und Badarchitektur

Dass man für die Verwirklichung der Ansätze von Kneipp in der Spa- und Badarchitektur viel Platz oder gar ein eigenes Stockwerk im Haus benötigt sind schon lange überholt. Mit einer intelligenten Struktur und einem funktionell orientierten Design im Luxusbad, gelingt es selbst auf kleinem Raum den Traum von belebenden Wasserprozeduren zu verwirklichen.

So entwickelte Michael Sieger von Sieger Design das neuartige Architekturkonzept unter dem vielversprechenden Namen „Small Size Premium Spa“. Dafür nahm er die Grundlage für ein Premium Badezimmer und stellte diesen den gesellschaftlichen Spiegel gegenüber. In Zeiten der verstärkten Urbanisierung und des immer knapper und vor allem teurer werdenden Wohnraums gilt es viele Ansätze von früher neu zu überdenken und in die neuen Strukturen einzugliedern, die mit einem höheren Grad an Lebensqualität und Individualisierung einhergehen. Aus diesem Gedanken heraus entstand das „Small Size Premium Spa“, das auf 6 qm den gehobenen Ansprüchen eines luxuriösen Spas gerecht wird.

Planung Beratung Verkauf Design by Torsten Mueller aus Bad Honnef naehe Koeln Bonn Horizontal-Shower-by-Dornbracht Spa- und Bad-Architektur

Wellness pur auf 6 m²: Hier erkennt man, wie sich mit intelligenter Planung auch bei wenig Platz ein Home Spa mit exklusiver Ausstattung realisieren lässt, zeigt das „Small Size Premium Spa“, kurz SSPS®, von Sieger Design.

Small Size Premium Spa

Der großzügige Raumeindruck der von dem „Small Size Premium Spa“ ausgeht, obwohl es nur auf 6 qm verteilt ist, ist kein Zufall. Er baut auf einer gut durchdachten Zonenarchitektur und einer funktionsorientierten Platzierung sämtlicher Elemente auf. Die Nasszone, die etwas mehr als die Hälfte des Mini-Spas einnimmt, ist von dem Trockenbereich durch eine transparente Glaswand getrennt, die kaum zu erkennen ist und dadurch den Raum weiterhin als harmonische Einheit erscheinen lässt.

Das Konzept wurde mit dem renommierten German Iconic Award 2015 ausgezeichnet. Insbesondere wurde bei den zahlreichen Ehrungen die Wandlungs- und Anpassungsfähigkeit des Architekturkonzeptes hervorgehoben. Die planen, leeren Flächen des „Small Size Premium Spa“ bilden nämlich eine Bühne für Lichtspiele, Farbeffekte und Duftszenarien, die unterschiedlichste Fantasiewelten real werden lassen und damit auf die modernen Bedürfnisse nach Erlebnis, Wellness und Ganzheitlichkeit antworten.

Technisch betrachtet wurde das Projekt des „Small Size Premium Spa“ mit Unterstützung der Firma Dornbracht verwirklicht. Hier findet man den klassischen Vertical Shower, den entspannenden Horizontal Shower, zahlreiche Wassermodule und natürlich das Kneipp-inspirierte Fußbad.

Spa- und Bad-Architektur Design mit Dornbracht Kneipp Guss Schlauch

Die klassische Optik des Gussschlauches fügt sich perfekt in das minimalistisch angelegte Konzept der rituellen Spa- und Badarchitektur ein

Die Grundlagen der Kneipp-Medizin

Die Kneipp-Therapie baut auf unterschiedlichen Säulen auf. Dazu gehören

  • Wasseranwendungen,
  • Elemente der Phytotherapie,
  • Bewegungsempfehlungen und
  • Ernährungsprinzipien.

Alle Bestandteile können sowohl einzeln als auch in ihrer allumfassenden Ganzheitlichkeit präventiv verwendet werden oder gezielt gegen bestehende Erkrankungen zum Einsatz kommen. Die medizinische Wirksamkeit ist in Form von einer deutlichen Linderung der Beschwerden und einer Erhöhung der Lebensqualität bei Krampfadern und Bronchitis anhand von Studien belegt worden.

Seit einigen Jahren gehören die Prinzipien von Kneipp dem imateriellen UNESCO-Weltkulturerbe an, was einmal mehr beweist, dass es sich hierbei nicht nur um ein medizinisches, sondern auch um ein kulturelles Phänomen handelt, das nunmehr seinen Eingang in die moderne Spa- und Badarchitektur gefunden hat.

Spa- und Bad-Architektur Design mit Dornbracht Fussbad heiss kalt

Die belebende Wirkung der traditionsreichen Kneipp-Güsse stellt man nicht nur in Kureinrichtungen zur Schau, sondern auch im eigenen Badezimmer

Die unterschiedlichen Wasseranwendungen aus der Ideenschmiede des „Wasserdoktors“ Sebastian Kneipp bauen auf den langjährigen Traditionen der Spatherapie auf. Am bekanntesten dürften die Wasergüsse sein, die an unterschiedlichen Körperstellen zum Einsatz kommen und sowohl heilend als auch vorbeugend auf den Organismus und das Immunsystem einwirken:

  • Gesichtsgüsse für einen perfekten und munteren Start in den Tag
  • Knie- und Schenkelgüsse für straffe Haut und eine sofortige Vitalisierung
  • Arm- und Brustgüsse für rasche Abkühlung und Anregung der Durchblutung
Spa- und Bad-Architektur Design mit Dornbracht Fussbad heiss kalt

Wassertreten auf die stilvolle Art: Während das eine Becken mit eisig kaltem Wasser gefüllt ist, ist in dem anderen gerade noch erträglich heißes Wasser zu finden

All diese Anwendungen können sowohl mit kaltem Wasser erfolgen als auch als Wechselgüsse ausgeführt werden, bei denen kalten Güssen warme folgen. Allerdings gilt es an dieser Stelle nicht zum Übertrieben. Viel effektiver ist es den Worten von Sebastian Kneipp zu folgen:

„Die mildeste Anwendung, die zum Ziele führt, ist die beste.“

 

Spa- und Bad-Architektur Design mit Dornbracht Aquamoon – ein multisensorisches Wassererlebnis

Hypnotische Wasserspiele mit der Aquamoon von Dornbracht

Diese belebenden Wasserprozeduren stärken erfolgreich das Immunsystem und natürlich das vegetative Nervensystem. Sie harmonisieren die Prozesse im Organismus und fördern das harmonisch Wohlbefinden, das vielen Städtern oftmals abhandengekommen ist. Mit den modernen Gussschläuchen aus dem Hause Dornbracht ist es nicht mehr notwendig eine der über 600 Kneipp-Anlagen Deutschlands aufzusuchen, um das vitalisierende Kneipp-Erlebnis zu spüren und sich selbst etwas Gutes zu tun.

Kneippsche Wasseranwendungen sollen die Selbstheilungskräfte des Körpers durch milde bis kräftige Reize stärken. Die vom Wasser ausgehenden kalt-warmen Temperatureinflüsse regen den Blutkreislauf an und fördern dadurch den Stoffwechsel. Anwendung - Bei Antriebsschwäche und niedrigem Blutdruck Durchführung - An der rechten Hand außen beginnen, bis zur Schulter hoch gießen, etwas verweilen, innen zurückgehen. - Dasselbe am linken Arm durchführen.

Kneipp in der Spa- und Badarchitektur kommt beim Elemental Spa nicht zu kurz: So werden die rituellen Gesichts-, Hand- und Schenkelgüsse nicht nur zu einem physischen, sondern auch zu einem ästhetischen Vergnügen

Wasseranwendungen als das A und O der Prinzipien von Keipp in der Spa- und Badarchitektur

Wie bereits erwähnt steht die heilende Kraft des Wassers im Mittelpunkt der Kneipp-Ansätze. Die unbändige Kraft dieser Naturgewalt fasziniert die Menschen seit Urzeiten: Erinnern Sie sich daran, wie hypnotisch das Rauschen eines Baches auf Sie wirken kann. Denken Sie daran zurück, welch innere Harmonie Sie am Ufer des schier unendlichen Ozeans überflutet hat oder welch Ruhe und Klarheit der Gedanken sich nach einem Tag an einem kristallklaren Bergsee einstellt. Der Mensch kam aus dem Wasser und besteht zu einem Großteil daraus.

Spa- und Bad-Architektur Design mit Dornbracht Luxusdusche Massagedusche Horizontal Shower ATT ermöglicht das Duschen mit der AMBIANCE TUNING TECHNIQUE erstmals im Liegen.

Die Massagedusche Horizontal Shower kann auf unterschiedliche Intensitätsstufen eingestellt werden und sich damit optimal Ihren persönlichen Bedürfnissen anpassen.

Diesem instinktiven Streben nach dem kühlen Nass kommt man am einfachsten mit einer sorgfältig durchdachten Spa- und Badarchitektur nach Kneipp entgegen. Gemeinsam mit einem erfahrenen Baddesigner lässt sich das eigene Badezimmer in ein Private Spa verwandeln, in dem man einen Rückzugsort vorfindet, an dem Wohlbefinden, Geborgenheit und Ruhe nicht bloß Paradigmen sind, sondern tatsächlich mit jeder Faser des Körpers gelebt werden.

Spa- und Bad-Architektur Design mit Dornbracht

Selbstverständlich kommt der designtechnische Aspekt bei den Entwürfen von Dornbracht nicht zu kurz.

Elemental Spa von Dornbracht: Ritualarchitektur für das eigene Bad

Eine langjährige Befassung mit den Themen der Reinigung und des Raumes war der Ausgangspunkt für die Entwicklung des Projektes Elemental Spa. Die Ritualarchitektur wurde dabei nicht eins zu eins aus bestehenden Traditionen und Wellness-Prinzipien übernommen, sondern rund um die Persönlichkeit des Menschen aufgebaut. Die reine Funktionalität wurde damit um den menschlichen und zutiefst individuellen Faktor erweitert, so dass am Ende das Bad als eine Brücke zwischen dem Mensch und seinen ureigensten Bedürfnissen fungiert.

Spa- und Bad-Architektur Design mit Dornbracht

Entspannte Nackengüsse und Rückenmassagen werden mit dem Vertical Shower auf eine neue Ebene gehoben.

Im Mittelpunkt des Elemental Spa steht die Archaik und der Ursprung des Lebens: Das Wasser. Dieses Element verändert seine Umgebung, macht Plätze zu etwas einzigartigem und stillt unsere tiefe Sehnsucht nach der Suche nach unseren Wurzeln. Diese elementare Kraft der Veränderung rührt von dem Wasser her – das nicht umsonst einen bedeutenden Bestandteil der Taufe in der christlichen Lehre, der Waschung vor dem Gebet im Islam oder den rituellen Bädern im Heiligen Ganges im Hinduismus bildet.

Im Elemental Spa steht der Raum an erster Stelle. Die Architektur wurde von Mike Meiré entworfen und in dieser kristallklare, graphische und kubische Formen in den Mittelpunkt gestellt. Diese planen Flächen dienen als Projektionsflächen. Nicht nur für die Träume und Ideen, sondern auch für das Wasser, das mit diesen interagiert und immer wieder neu gestaltet. Die hinterlassenen Spuren des Wassers lassen Gedanken an den Ursprung allen Lebens, die Quelle, aufkommen und bilden damit tief philosophische Aspekte in dem eigenen Badezimmer.

Spa- und Bad-Architektur Design mit Dornbracht Luxusdusche Spa- und Bad-Architektur Design mit Dornbracht Luxusdusche Massagedusche Horizontal Shower ATT ermöglicht das Duschen mit der AMBIANCE TUNING TECHNIQUE erstmals im Liegen.

Kneipp in der Spa- und Badarchitektur: Wasseranwendungen bilden den Mittelpunkt der Kneipp-Philosophie. Wie wäre es also mit einer Dusche im Liegen?!

Die Materialien, die im Elemental Spa zum Einsatz kommen, sind genauso natürlich, die das Wasser selbst. Sie beeindrucken durch eine vielseitige Haptik und eine absolut bodenständige Optik, die jedoch trotz der natürlichen Aspekten keinerlei elegante Facetten eingebüßt hat.

Spa- und Bad-Architektur Design mit Dornbracht Luxusdusche Massagedusche Horizontal Shower ATT ermöglicht das Duschen mit der AMBIANCE TUNING TECHNIQUE erstmals im Liegen.

Das Elemental Spa verwirklicht die Ritualarchitektur auf höchstem Niveau. Mit wertvollem Marmor und viel technischem Know-How entstehen innovative Produkte, wie der Horizontal Shower

Marmor nimmt wohl den größten Teil des Badezimmers nach den Prinzipien von Kneipp ein. Das edle Material hat trotz seines vielfachen Einsatzes in den Palazzos und Schlössern dieser Welt nichts von seiner Ursprünglichkeit eingebüßt. Die Schwere des natürlichen Gesteins sorgt für eine gewisse Bodenhaftung und Entschleunigung, die man gerade in seinem eigenen Luxusbad nicht missen möchte.

Spa- und Bad-Architektur Design mit Dornbracht Luxusdusche Massagedusche Horizontal Shower ATT ermöglicht das Duschen mit der AMBIANCE TUNING TECHNIQUE erstmals im Liegen.

Horizintal Shower – Dass Duschen nicht immer im Stehen erfolgen muss, beweist Dornbracht mit dieser Massagedusche, die Ihnen neue Empfindungen garantiert

Kupfer gilt als das Metall der Wahl, wenn es um die Implementierung der Prinzipien von Kneipp in der Spa- und Badarchitektur geht. Dieses ist warm und besitzt besondere Eigenschaften, die erst in Verbindung mit Wasser zum Vorschein kommen. Beim häufigen Kontakt mit Wasser bildet sich sogenannter Grünspan, der für eine ausdrucksstarke und extravagante Optik sorgt. Auch der Einsatz von Kupfer beim Bau von Badewannen rührt von einem therapeutischen Effekt der sich lösenden Ionen her.

Spa- und Bad-Architektur Design mit Dornbracht Aquamoon – ein multisensorisches Wassererlebnis

Der Farbwechsel der beliebten Aquamoon von Dornbracht setzt aufregende Akzente und verbindet diese optischen Effekte mit den Benefits einer traditionellen Farbtherapie

Die keramische Optik der Badezimmer ist dem patentierten Werkstoff Corian® zu verdanken. Dabei handelt es sich um ein besonders stabiles, widerstandsfähiges und wasserunempfindliches Material, das auf einem acrylgebundenem Stoff basiert, Die extreme Langlebigkeit des Werkstoffes in Verbindung mit den schier unendlichen Verwendungsmöglichkeiten machen diesen in der modernen Anwendung von Prinzipien nach Kneipp in der Spa- und Badarchitektur besonders beliebt.

Elemental Spa Kneipp in der Spa- und Badarchitektur

Grafische Linien und viel Raum für das eigene Ich – Das sind die Ankerpunkte des Elemental Spa von Dornbracht

Olivenholz ist jener Stoff, der vielleicht am seltensten in den modernen Bädern zu finden ist. Das Hartholz wächst ausgesprochen langsam und gilt aufgrund dessen als besonders exklusiv. Es besitzt dichte, unempfindliche Poren und strahlt eine außergewöhnliche Wärme aus.

Elemental Spa Die Materialien Cortenstahl: Cortenstahl, auch CORTEN-Stahl genannt, zeichnet sich durch eine Oberfläche aus, die mit einer besonders dichten Eisenoxidschicht überzogen ist. Hierdurch verleiht Feuchtigkeit dem Material eine besonders individuelle, ausdrucksvolle Patina. Gleichzeitig schützt die Schicht den Stahl vor Verwitterung. Daher wird Cortenstahl auch zur Akzentuierung in der Architektur und als Werkstoff in der Kunst eingesetzt. Wird das Material – wie in einigen Bereichen des ELEMENTAL SPA – zusätzlich mit einer speziellen Kupferlegierung versehen, lassen sich die Spuren des Wassers noch starker betonen. Es entsteht durch den Gebrauch eine Topografie der individuellen Reinigungsrituale – elementar und modern. Kupfer: Kupfer ist ein warmes Metall mit verschiedenen Eigenschaften und einer besonderen Ausstrahlung. In Verbindung mit Wasser entsteht Grünspanbildung und damit eine sehr eigene optische Anmutung. Als Wannenmaterial wird Kupfer darüber hinaus ein therapeutischer Effekt zugesprochen. Marmor: Ein edles Material, das trotzdem Ursprünglichkeit vermittelt. Massiv aus dem Schoß eines Berges geschlagen. Durch seine Schwere trägt Marmor zu einem Gefühl der Entschleunigung bei. Corian® : Überzeugt durch seine Materialität: ein stabiler und wasserunempfindlicher Werkstoff aus acryl-gebundenem Mineral, der unendlich viele Designmöglichkeiten mit extremer Langlebigkeit verbindet. Olivenholz: Die Möbel im ELEMENTAL SPA sind aus Olivenholz in unterschiedlichen Tönen gefertigt. Das langsam gewachsene Hartholz zeichnet sich durch besonders dichte, unempfindliche Poren aus. Olivenholz verbreitet eine natürliche Wärme und hat darüber hinaus in vielen Kulturkreisen eine spirituelle Bedeutung. Während diese Materialien allesamt eine Hommage an das Archaische und Ursprüngliche sind, lassen sich über die Dekoration gezielt Kontrapunkte setzen. Hochwertige Gegenstände, die das Lineare, Schlichte und Natürliche der Badarchitektur und der Materialien aufgreifen und dezenten Luxus ausstrahlen.

Die Ritualarchitektur aus dem Hause Dornbracht begeistert nicht nur mit der stilsicheren Optik, sondern auch mit der Neuinterpretation klassischer Wellnessanwendungen.

Cortenstahl besitzt eine außergewöhnliche Oberfläche, die mit einer festen Schicht aus Eisenoxid überzogen ist. Durch die Einwirkung von Wasser entstehen spannende Effekte und eine unvergleichliche Patina, die sich immer vollkommen individuell und unvorhersehbar entwickelt. Gleichzeitig wird der Stahl unter dem Eisenoxid vor Verwitterung geschützt, wodurch man einen aufregenden Werkstoff erhält, der sich durch Individualität und einzigartige Stabilität gegenüber äußeren Einwirkungen auszeichnet.

Elemental Spa Die Materialien Cortenstahl: Cortenstahl, auch CORTEN-Stahl genannt, zeichnet sich durch eine Oberfläche aus, die mit einer besonders dichten Eisenoxidschicht überzogen ist. Hierdurch verleiht Feuchtigkeit dem Material eine besonders individuelle, ausdrucksvolle Patina. Gleichzeitig schützt die Schicht den Stahl vor Verwitterung. Daher wird Cortenstahl auch zur Akzentuierung in der Architektur und als Werkstoff in der Kunst eingesetzt. Wird das Material – wie in einigen Bereichen des ELEMENTAL SPA – zusätzlich mit einer speziellen Kupferlegierung versehen, lassen sich die Spuren des Wassers noch starker betonen. Es entsteht durch den Gebrauch eine Topografie der individuellen Reinigungsrituale – elementar und modern. Kupfer: Kupfer ist ein warmes Metall mit verschiedenen Eigenschaften und einer besonderen Ausstrahlung. In Verbindung mit Wasser entsteht Grünspanbildung und damit eine sehr eigene optische Anmutung. Als Wannenmaterial wird Kupfer darüber hinaus ein therapeutischer Effekt zugesprochen. Marmor: Ein edles Material, das trotzdem Ursprünglichkeit vermittelt. Massiv aus dem Schoß eines Berges geschlagen. Durch seine Schwere trägt Marmor zu einem Gefühl der Entschleunigung bei. Corian® : Überzeugt durch seine Materialität: ein stabiler und wasserunempfindlicher Werkstoff aus acryl-gebundenem Mineral, der unendlich viele Designmöglichkeiten mit extremer Langlebigkeit verbindet. Olivenholz: Die Möbel im ELEMENTAL SPA sind aus Olivenholz in unterschiedlichen Tönen gefertigt. Das langsam gewachsene Hartholz zeichnet sich durch besonders dichte, unempfindliche Poren aus. Olivenholz verbreitet eine natürliche Wärme und hat darüber hinaus in vielen Kulturkreisen eine spirituelle Bedeutung. Während diese Materialien allesamt eine Hommage an das Archaische und Ursprüngliche sind, lassen sich über die Dekoration gezielt Kontrapunkte setzen. Hochwertige Gegenstände, die das Lineare, Schlichte und Natürliche der Badarchitektur und der Materialien aufgreifen und dezenten Luxus ausstrahlen.

Der Cortenstahl gehört zu den Klassikern der Spa-Architektur und lässt sich auch zuhause kinderleicht einbauen.

Die Komposition aus den genannten Werkstoffen namens Elemental Spa beeindruckt und lässt Erinnerungen an archaische Zeiten und den Ursprung allen Lebens wahr werden.

Wie man sehen kann, ist es heute ein leichtes, die Ansätze von Sebastian Kneipp in der Spa- und Badarchitektur zu verwirklichen. Sei es eine extravagante Duschkomposition oder ein klassische Gussschlauch – die breite Produktpalette von Dornbracht schafft es, die therapeutischen Konzepte mit viel Sinn für Ästhetik und Wohlbefinden in eine moderne Badlandschaft zu integrieren.

Zögern Sie nicht länger, sondern machen Sie sich mit den Kneipp-Anwendungen vertraut. Bereits nach dem allerersten Mal spüren Sie, wie die eigenen Abwehrkräfte intensiv angeregt werden und wie Ihre Lebensgeister erneut zum Leben erwachen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.