DE | RU

check

Einer der Top 30 deutschen Bad- & Spa-Designer

check

Trendscout auf allen europäischen Design-Messen

check

Erfahrung als Bad-Designer seit 25 Jahren

check

nominiert für den German Design Award

Wellnessbad: Sanfter Minimalismus mit dem gewissen Etwas in der Praxis

Harmonische Linien und helle Töne – Ein Wellnessbad aus der Feder von Torsten Müller

Ein Paar, ein Bad und ein gemeinsamer Traum vom eigenen Wohlfühlbad: Auf rund 32 Quadratmetern sollte im zeitgenössischen Loft ein privater Rückzugsort geschaffen werden, der einladend und persönlich zugleich wirkt. Ein großzügiger Platz für zwei starke Persönlichkeiten, an dem jeder sein individuelles Ich ausleben kann. Ein kleines Reich, an dem Pflege, Wohlbefinden und Wellness zu zweit gleichermaßen ihren rechtmäßigen Platz finden.

Der renommierte Designer Torsten Müller verwirklichte mit Unterstützung des 3D-Künstlers Franz-Lorenz Wagner diesen Wunsch nach einem individuellen Ort der Ruhe und der Harmonie und entwarf einen Raum, in dem Licht, Form und Stimmung zu einer sinnlichen Melange verschwimmen.

  • Badgröße: mehr als 30 m²
  • Realisierungsdauer: 12+ Wochen
  • Preiskategorie: mehr als 100 Tsd
  • Leistungen: Planung, Beratung, Produktauswahl, Innenarchitektur
Wellness im Badezimmer Design  Ein Luxus Traumbad vom Designer Torsten Mueller aus Bad Honnef am Rhein nähe Köln Bonn

Inspiration – Licht und Raum

Der Ansatz, mit dem die aufwendigen Planungsarbeiten zum Wellnessbad im modernen Loft begannen, richtete sich nach dem großen Bedürfnis der Kunden nach mehr Platz im Badezimmer. Der private Rückzugsort in den eigenen vier Wänden sollte es ermöglichen, die Sinne zu schärfen und gleichzeitig die unzähligen von außen einprasselnden Eindrücke geschickt abzuschotten. Sanfte Rundungen, dezente Farben, die Vermeidung von harten Ecken und scharfen Kanten und ein harmonisches Lichtszenario wurden herangezogen, um diesen intensiven Wunsch nach einem Raum, an dem die hektische, überladene und herausfordernde Welt des Alltags einfach draußen bleibt, zu verwirklichen.

Neben dem grundlegenden Bedürfnis nach mehr Sanftheit und Harmonie war bei dem Paar auch der Wunsch nach einer klaren Zonierung im Wohlfühlbad durchaus präsent: Dusche und Toilette sollten vollkommen private und damit auch räumlich abgetrennte Elemente bilden, während die Badewanne sowie die Waschbecken von beiden gleichzeitig in Anspruch genommen werden können sollten. In dem gemeinsam genutzten Bereich wollte Torsten Müller ein Gefühl von Raum und Freiheit umsetzen und mit einem ausgeklügelten Lichtkonzept die Möglichkeit eröffnen, Stimmungen und Emotionen auch optisch greifbar zu machen.

Kitschiger Dekoration, luxuriösem Pomp und offensichtlichem Prunk wurde gleich zu Beginn der Bedarfsanalyse eine deutliche Absage erteilt. Klare Linien, die natürlich organischen Konturen zu folgen hatten, waren von beiden gewünscht. Um interessante Blickpunkte zu setzen und harmonische Akzente in das Wohlfühlbad zu integrieren, konzentrierte sich der Designer in diesem Fall auf Nischen, die nicht nur eine spannende Beleuchtungsoption im Rahmen des Lichtdesigns eröffneten, sondern auch zusätzlichen Stauraum und offene Präsentationsflächen für exklusive Produkte darstellten.

Wellnessbad im eigenen Zuhause Sich in den eigenen vier Wänden der wohltuenden Atmosphäre eines Spa hinzugeben, ist der Traum vieler Hausherren. In diesem Fall hat Design by Torsten Müller aus Bad Honnef nähe Köln / Bonn diesen Traum verwirklicht und ein echtes Wellness-Paradies geschaffen. In dem abgetrennten Duschbereich findet sich das BIG RAIN Regenpanel WATER MODULES von Dornbracht, das einen anregenden Schauer oder einen sanften Tropenregen genauso inszenieren kann, wie auch einen erfrischenden Sommerregen. Das Lichtdesign ist der Smart Home Installation zu verdanken, die individuelle Szenarien wahr werden lassen und kaum Wünsche offenlassen. Die fugenlose Waschtisch-Konstruktion ist aus dem Werkstoff Corian gefertigt und nach einem individuellen Maß hergestellt. Die freistehende Badewanne vom Designer Jean-Marie Massaud, in der lange Stunden voller Müßiggang möglich sind, stammt von AXOR. Lassen Sie sich inspirieren und wagen Sie es, Ihren ganz persönlichen Wohlfühlraum von einer Wellness-Oase im eigenen Haus gemeinsam mit Design by Torsten Müller wahr werden zu lassen.

Das sagt dein Kunde zu seinem neuen Bad

Bei der gelisteten Kundenstimme handelt es sich um Google-Rezensionen.

Das bietet der Designer Torsten Müller Ihnen

  • Sein Anspruch ist absolute Kundenzufriedenheit und dabei neue Trends bei Design und Qualität zu setzen, die er mit tiefer Leidenschaft umsetzt. Seine Know-how, seine Kompetenz und seine Erfahrung bieten Ihnen vielfachen Mehrwert für Ihr Seminar, Vortragsevent und Ihre Design-Projekte.
  • Torsten Müller vermittelt Inhalte immer auf der Höhe der Zeit und blickt dabei stets auch auf künftige, zu erwartende Anforderungen. Zugleich sind seine Vorträge und Seminare fesselnd und geben Besuchern einen hohen Grad an Motivation mit in den Arbeitsalltag.
  • Herstellern bietet Torsten Müller absolute Professionalität und ausgewiesene Inspiration für im Markt erfolgreiche, wegweisende Bad- & Raum-Designs. Er verfügt über eine breites Netzwerk zu Branchengrößen sowie Spezialisten aus allen Bereichen, die bei Bedarf ihr Know-how für Ihre Sache einbringen.

Das Wohlfühlbad im Detail

Badewanne

Den Mittelpunkt des Wellnessbades aus der Feder des Designers Torsten Müller bildet die freistehende Badewanne. Diese wird durch eine Sockelwiederholung, die indirekt beleuchtet wird, zusätzlich in das rechte Licht gerückt. Das verwendete Modell AXOR Massaud von AXOR wurde von der Symbiose zwischen Mensch und Natur inspiriert. Den architektonischen Grundsätzen der organischen Natur folgend erscheint die asymmetrische Badewanne als eine radikale Interpretation des Zufalls, der in der wilden Natur omnipräsent ist. Keine komplizierte Technik, kein Ansatz von dem digitalen Zeitalter, kein Stress, die neuesten Trends zu versäumen – ein Einrichtungsstück, das es schafft, den Augenblick besonders zu machen und den einzigartigen Moment einfach nur zu zelebrieren.

Das Design aus der Hand von Jean-Marie Massaud erwies sich als die perfekte Wahl für das Wohlfühlbad. Die abgerundete Dreiecksform mit drei Rückenschrägen macht deutlich, dass man sich nicht mit einer 08/15-Lösung zufrieden gibt, sondern auf der Suche nach einem Mehr an Emotion, Erleben und Genießen ist. Mit den Seitenlängen von fast zwei Metern und einer potentiellen Füllmenge von 397 Liter wagt es die AXOR Massaud Badewanne ihren Raum im Bad zu beanspruchen ohne dabei aufdringlich oder präpotent zu wirken. Das moderne Sandwich-Material ist mit einer Oberfläche aus Polyester-Gelcoat versehen, die sich mit ihrem eleganten matten Glanz vornehm zurückhält und gleichzeitig mit ihren pflegeleichten Eigenschaften überzeugt. Der Ablauf samt einer praktischen Push-Open-Ablaufgarnitur ist in der AXOR Massaud Badewanne mittig platziert, so dass einem romantischen Bad zu zweit nichts im Wege steht.

Da die AXOR Massaud Badewanne für sich alleine eine harmonisch abgeschlossene Einheit bildet, wird diese von dem dazu gehörenden Einhebel-Wannenmischer in kühl glänzendem Chrom ergänzt. Dieser ist bodenstehend und fällt trotz der avantgardistischen Ausführung erst beim genaueren Hinsehen ins Auge. Der breite Hahn lässt einen Schwallstrahl in die Wanne rauschen, während die integrierte Handbrause unterschiedliche Strahlarten für unterschiedliche Ansprüche bereithält.

Wellnessbad im eigenen Zuhause Sich in den eigenen vier Wänden der wohltuenden Atmosphäre eines Spa hinzugeben, ist der Traum vieler Hausherren. In diesem Fall hat Design by Torsten Müller aus Bad Honnef nähe Köln / Bonn diesen Traum verwirklicht und ein echtes Wellness-Paradies geschaffen. In dem abgetrennten Duschbereich findet sich das BIG RAIN Regenpanel WATER MODULES von Dornbracht, das einen anregenden Schauer oder einen sanften Tropenregen genauso inszenieren kann, wie auch einen erfrischenden Sommerregen. Das Lichtdesign ist der Smart Home Installation zu verdanken, die individuelle Szenarien wahr werden lassen und kaum Wünsche offenlassen. Die fugenlose Waschtisch-Konstruktion ist aus dem Werkstoff Corian gefertigt und nach einem individuellen Maß hergestellt. Die freistehende Badewanne vom Designer Jean-Marie Massaud, in der lange Stunden voller Müßiggang möglich sind, stammt von AXOR. Lassen Sie sich inspirieren und wagen Sie es, Ihren ganz persönlichen Wohlfühlraum von einer Wellness-Oase im eigenen Haus gemeinsam mit Design by Torsten Müller wahr werden zu lassen.

Waschbereich

Jeder Tag beginnt und endet am Waschtisch: Erfrischen, Rasieren, Stylen, Pflegen gehören zu jedem erfolgreichen Tagesbeginn und entspannten Tagesausklang dazu. Um diese alltäglichen Rituale mit Design und Stil zu erfüllen, konzentrierte sich Torsten Müller bei der Gestaltung der Waschzone einerseits auf ausreichend Platz für jeden Part des Paares und andererseits auf die funktionelle Ausgestaltung, die sich harmonisch in das ganzheitlich sanfte Badkonzept einfügen sollte.

Bei den Waschbecken entschied sich der Designer ebenfalls für Modelle der AXOR Massaud-Serie, die bereits in Form der Badewanne ihren Einsatz im Wellnessbad gefunden hatte. Die organische Formensprache wurde auch hier perfekt umgesetzt: Die breite Auflagefläche der Waschschüssel verbirgt ein konstruktionstechnisches Geheimnis – denn die aufsehenerregende neuartige Form dient nicht nur dem asymmetrischen Designerleben, sondern auch der gezielten Lenkung des abfließenden Wassers in parallele Bahnen, die ein visuell-sinnliches Spektakel entstehen lassen.

Die gerade einmal 14,4 cm hohen Waschbecken besitzen einen mittig platzierten Abfluss und nehmen mit einer Breite von 80 cm selbstbewusst ihren Platz im Waschbereich ein. Diese sind aus robustem Mineralguss gefertigt, der mit einem besonders harten Gelcoat überzogen ist und damit UV-Beständigkeit, Abriebfestigkeit und pflegeleichte Eigenschaften verspricht.

Direkt hinter den Aufsatzbecken sind die avantgardistischen Einhebelmischer montiert. Aus einem immer breiter werdenden Korpus erwächst zunächst ein stählerner und danach ein echter Wasserfall, der einen breiten Schwallstrahl in das strahlende Weiß der Waschschüssel herabfallen lässt. Meditativ und gleichzeitig besonders ressourcenschonend schafft es diese Armatur aus der Kollektion AXOR Massaud mit einem sparsamen Wasserverbrauch von vier Litern pro Minute zu überzeugen. Die Bedienung der für Durchlauferhitzer geeigneten Armatur erfolgt über einen praktischen Joystick, der sich nicht aufdrängt und auf eine ergonomische Art und Weise bekannte Bewegungsabläufe vollkommen neu interpretiert.

Wellness bad zu Hause Badezimmer Wellnessbereich Luxus Traumbad Design by Torsten Mueller Cologne

Badmöbel

Die Konstruktion des Waschbereiches im hellen Wohlfühlbad wird entlang der Wand verwirklicht. Die beiden durch einen rechten Winkel getrennten Waschplätze werden mit einen großflächigen durchgehenden Spiegel miteinander optisch verknüpft.

An dieser Stelle setzen auch die maßgefertigten 55 cm tiefen Waschtischunterschränke der aus dem Hause Dupont an, die auf unsichtbare pulverbeschichtete Stahlwinkel schwebend montiert werden, und den gesamten Waschbereich als ein harmonisches Ganzes wirken lassen. Mit einer Oberfläche aus dem modernen Werkstoff CORIAN in einem zurückhaltenden Glacier White fügt sich die über das Eck gehende Sideboard-Konstruktion optisch perfekt in das elegant-minimalistische Dekor des Wohlfühlbades für zwei ein.

Beim Öffnen der 30 cm hohen Sideboards kommen tiefschwarze Schubkästen aus Massivholz hervor, die mit einer matten Oberfläche einen maskulinen Akzent setzen, der jedoch neugierigen Augen verborgen bleibt. 16 Steckdosen im Inneren heben die funktionellen Aspekte des bis ins letzte Detail durchdachten Badmöbel hervor.

Lichtkonzept

Als Experte für emotionalen Lichteinsatz in der Raumarchitektur betrachtet Torsten Müller die Ausarbeitung des passenden Lichtszenarios im Wellnessbad als einen unverzichtbaren Bestanteil des Projektdesigns. Im vorliegenden Fall ließ sich Torsten Müller von den natürlichen Linien der fließenden Formen leiten und legte sich auf eine indirekte Beleuchtung mit Produkten von Brumberg fest, die mit LEDs unter dem Waschtisch und rahmenlosen Decken-Einbauspots verwirklicht werden sollte. Sämtliche Lichtquellen sollten dabei dimmbar sein, um eine atmosphärische Stimmung mit nur einer Handbewegung erzeugen zu können. Auf farbige LEDs und ähnliche Schwerpunkte wurde in diesem architektonischen Konzept zur Gänze verzichtet – Klarheit, Helligkeit und Eleganz rückte der Designer mit warmen Lichttönen, die mit einem gedämpften Finish ausgestattet waren, in den Fokus des Betrachters.

Ein Fenster ins Bad

Das elegante Wohlfühlbad ist durch ein großzügiges Fenster in den Wohnverband integriert und bildet damit einen vollwertigen Bestandteil des privaten Lebensraumes des Paares. Vom Schlafzimmer aus blickt man direkt in den minimalistischen Rückzugsbereich, so dass räumliche Barrieren in den Hintergrund rücken und beide Räume auf eine moderne Art und Weise miteinander verbunden werden.

Sollte man doch etwas Privatsphäre benötigen, lässt sich das Fenster wie von Zauberhand „verwandeln“: Aus transparentem Fensterglas wird auf Knopfdruck blickdichtes Milchglas, das neugierige Blicke außen vor lässt. Ermöglicht wird dieser magische Kniff durch eine revolutionäre Technologie mit dem vielversprechenden Namen MagicFoil. Eine Bewegung reicht aus, um über einen Spannungswandler die Flüssigkristalle im Inneren der Glasscheibe anderweitig auszurichten und dadurch durchsichtiges Glas in eine opake, helle Oberfläche zu verwandeln, welche den Raum diskret abschirmt.

Nischen und Akzente

Um das Wellnessbad optisch abzuschließen, entschied sich Torsten Müller für ein geschlossenes Stuckprofil an der hellen Decke, das sich zwar optisch kaum absetzt, jedoch dem Raum ein Gefühl der mondänen Solidität verleiht.

Zwischen den beiden Waschbecken, an der Rückseite und Seitenwand der Dusche und als Blickfang im WC finden sich in die Wand eingelassene Nischen, die nicht nur einen Präsentationsraum für exklusive Pflegeprodukte bieten, sondern auch einen subtilen Akzent im Wohlfühlbad setzen.

Diese Nischen werden nicht bloß durch die geschickt beleuchteten Vertiefungen in der Wand zu einem Blickfang, sondern vor allem durch die Riverstone Module, die von hinten beleuchtet werden und dadurch für aufregende Effekte sorgen. Die transparenten Glasplatten sind mit unzähligen abgerundeten „Flusssteinen“ versehen, die an einfache Kiesel erinnern, und einerseits die weich abgerundeten Formen des Raumes aufgreifen und andererseits warme Farbspiele in den Raum bringen. Die ungleichmäßige Verteilung der Füllsteinchen sorgt für ein chaotisch-harmonisches Lichtspiel, das als alleinige Lichtquelle warme Reflexe garantiert.

+
Jahre Erfahrung
unter den
Top deutschen Bad-Designer
+
realisierte Projekte
pro Jahr
Besuche von Trendmessen
+
TV Auftritte als Redner

Das Video zum minimalistischen Welnnessbad

Im folgenden Video sehen Sie, eine zusammenfassung der Arbeiten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bekannt aus:

FINANCIAL TIMES

MANAGER MAGAZIN

VOX

BILD

WELT

Dusche

Der Duschbereich ist mit einer transluzenten Glastüre von dem Hauptraum des Wohlfühlbades abgetrennt. Ein kleiner Höhenunterschied ist dem vertieft gelegten Duschboden geschuldet, der jedoch kaum ins Auge fällt, so dass die Illusion einer absolut bodenebenen Dusche aufrechterhalten werden kann.

Die mit großformatigen Gigacer-Fliesen in Concrete White geflieste Dusche bietet mit den bis zu 120 x 250 cm großen Fliesen nicht nur eine fugenfreie, optisch ganzheitlich wahrgenommene Oberfläche, sondern auch ein spannendes haptisches Erlebnis. Das unregelmäßige Relief setzt einen interessanten Konterpunkt und regt mit der unerwarteten Haptik den Tastsinn gekonnt an.

Die Dusche ist mit einer unsichtbaren Wandrinne ausgestattet und besitzt zwei Abflüsse, die der Problematik der Hundehaare geschuldet sind, die als vollwertige Familienmitglieder ebenso das Luxusbad nutzen. Eine geflieste Sitzbank lädt zum längeren Verweilen unter dem warmen Wasser ein, wobei auch die LED-Voute, die diese beleuchten, ebenso dazu beitragen, in der abgetrennten Dusche eine gemütliche, wohnliche Atmosphäre zu schaffen.

Um dem Paar frühmorgens einen munteren Start in den Tag zu ermölglichen und abends ein entspanntes Ambiente zu schaffen, entschied sich Torsten Müller bei der Regendusche für das Big Rain-Modell aus dem Hause Dornbracht. Das Regenpaneel ist für einen nahtlosen Deckeneinbau geeignet und fällt mit der polierten Edelstahloptik kaum auf. Mit den Maßen von 60 x 48 cm kann man sich hier optimal unter 99 Drüsen der Kopfbrause und den 142 Drüsen der rechteckigen Körperbrause perfekt erholen. Eine gleichmäßige Wasserverteilung auf alle Silikondrüsen garantiert ein magisches Wellness-Erleben, bei dem die Kraft des Wassers nicht nur zur äußeren Reinigung verwendet wird, sondern auch als spirituelles Ritual der Selbstfürsorge verstanden werden kann.

Auch die Armatur und die Handbrause stammen vom deutschen Badexperten Dornbracht. Dabei schien die MEM-Serie den minimalistischen Ansatz des Wohlfühlbades am besten zu unterstreichen: Denn bei der Konzeption der MEM-Kollektion konzentrierte man sich auf eine Reduktion auf die wesentlichen Elemente und eine technische Optimierung – jedoch ohne dabei die ästhetischen Aspekte aus den Augen zu verlieren. Im Ergebnis konnte eine Armatur präsentiert werden, die konzeptionelles Design und funktionelle Kontrolle als Verbindungsstück zwischen Nutzer und Architektur perfekt miteinander vereint. Die zahlreichen Auszeichnungen und Preise – darunter auch der red dot award, der Good Design Award und der Product Innovator Award – geben Dornbracht Recht und zollen dem minimalistisch-reduzierten Design der MEM-Armatur ihren Tribut.

Toilette

Die Toilette wurde in dem großzügigen Wellnessbad von dem Hauptraum getrennt. Die visuelle und bauliche Trennung, die auf der räumlichen Wandebene der Dusche erfolgte, verwirklichte man mittels einer Glastür, die mit ihren blick- als auch geruchsdichten Eigenschaften Diskretion und Privatsphäre in höchstem Maße zu gewährleisten im Stande ist.

Die klassisch weiße Toilette wurde mittels Wandmontage schwebend angebracht und folgt in ihrer Form den fließenden Linien des Raumes. An der Wand direkt hinter dem WC findet sich eine groß angelegte Nische, die mit einer indirekten Beleuchtung von unten erhellt wird und einem trapezförmigen Fliesenmosaik-Akzent das wiederkehrende Dekorationsthema des Wohlfühlbades geschickt aufgreift.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns. Das Team von Torsten Müller kümmert sich unverzüglich um die Verwirklichung Ihrer persönlichen Wünsche.

In 8 Schritten zu Ihrem Traumbad

1

Kontaktaufnahme

Zuerst finden wir im ersten Schritt in groben Zügen heraus, welchen Traum Sie sich im neuen Private Spa verwirklichen möchten und von welchen Vorstellungen Sie sich bei der Umsetzung Ihrer Badkultur leiten lassen.

5

Konzept & Kostenvoranschlag

In einem unverbindlichen Videocall stellen wir Ihnen drei unterschiedliche Konzeptionen zur Auswahl, die unterschiedliche Leistungen beinhalten.

2

Videokonferenz

Durch die von neue Technologien ermöglichte Nähe können wir täglich mehrere virtuelle Treffen per Zoom einplanen und Ihnen in jedem Winkel der Welt zu einem exklusiven Traumbad aus Designerhand verhelfen.

6

Rendering in 3D

Die virtuelle Darstellung des Raumes wird mit den modernsten Computeranwendungen in Kooperation mit renommierten 3D-Artists exklusiv für Sie angefertigt.

3

Mindmap

Ihr Traum vom luxuriösen Designerbad nimmt mit der von uns erstellten Mindmap erstmals richtig Gestalt an.

7

Präsentation

Wir übermitteln Ihnen im nächsten Schritt eine Präsentation, welche sämtliche Details, Ansichten und Einzelheiten zum Projekt enthält.

4

Elementeanordnung

Alle Komponenten, die einen Einfluss auf die räumliche Komposition des Bades nehmen, werden im Zuge einer Elementeanordnung durchdacht dargestellt.

8

Detailabstimmung

Im Rahmen der folgenden Detailabstimmung einigen wir uns gemeinsam mit Ihnen auf die Kleinigkeiten, die Ihrem Home Spa den finalen Strich verpassen.

Bildergalerie zu Wohlfühlbad: Sanfter Minimalismus mit dem gewissen Etwas

Klicken Sie auf ein Bild um es in voller Auflösung zu betrachten.

Sie interessieren sich ebenfalls für ein Modernes Bad?

Nach oben