Herbst Interieur in warmen Farben: Tipps vom Designer

Gelb – Rot – Orange – Braun: Warme Farben geben den Ton an  Die herbstlichen Blätter, die bei einem langen Spaziergang im Wald oder im Stadtpark so schön unter den Füßen rascheln, begeistern mit einer vielfältigen Farbpalette. Diese reicht von einem sonnigen Gelb, geht in ein lebendiges Orange, führt durch das leidenschaftliche Bordeaux-Rot und endet schließlich bei einem bodenständigen Braun. Dieses Farbschema zeichnet sich einerseits durch sanfte Farben aus, die sich eher zurückhalten, kann jedoch andererseits recht anspruchsvoll sein. Die Tage werden immer kürzer. Die Stadt erstrahlt in einer aufregenden Palette aus warmen braunen, gelben und orangen Tönen. Die Sehnsucht nach Gemütlichkeit und Emotionalität wird größer. Im Herbst treten viele den Rückzug in die eigenen vier Wände an und nutzen diese Jahreszeit des Wandels, um gemeinsam mit einem professionellen Innendesigner an dem Herbst Interieur zu arbeiten.

Gelb – Rot – Orange – Braun: Warme Farben geben den Ton an  Die herbstlichen Blätter, die bei einem langen Spaziergang im Wald oder im Stadtpark so schön unter den Füßen rascheln, begeistern mit einer vielfältigen Farbpalette. Diese reicht von einem sonnigen Gelb, geht in ein lebendiges Orange, führt durch das leidenschaftliche Bordeaux-Rot und endet schließlich bei einem bodenständigen Braun. Dieses Farbschema zeichnet sich einerseits durch sanfte Farben aus, die sich eher zurückhalten, kann jedoch andererseits recht anspruchsvoll sein.
Rot in allen Nuancen verbreitet eine warme, gemütliche Atmosphäre

Dieses funktioniert natürlich nicht nur in der kühlen Jahreszeit, sondern bringt zu jeder Zeit Wärme, Sinnlichkeit und Geborgenheit in die eigenen vier Wände. Welche Tipps und Tricks Ihr Zuhause zu einem emotionalen Sehnsuchtsort machen, erfahren Sie in diesem Beitrag. Viel Vergnügen beim Lesen und natürlich auch beim darauffolgenden Umsetzen gemeinsam mit Design by Torsten Müller!

Gelb – Rot – Orange – Braun: Warme Farben geben den Ton an

Die herbstlichen Blätter, die bei einem langen Spaziergang im Wald oder im Stadtpark so schön unter den Füßen rascheln, begeistern mit einer vielfältigen Farbpalette. Diese reicht von einem sonnigen Gelb, geht in ein lebendiges Orange, führt durch das leidenschaftliche Bordeaux-Rot und endet schließlich bei einem bodenständigen Braun. Dieses Farbschema zeichnet sich einerseits durch sanfte Farben aus, die sich eher zurückhalten, kann jedoch andererseits recht anspruchsvoll sein.

Dass Schwarz keineswegs düster ist, beweist dieses Interior, in dem die dunkle Farbe mit Gold aufgewertet wird

Vor allem in all jenen Fällen, in denen Sie das Abgleiten der Atmosphäre in die späten 60er Jahre vermeiden möchten, sondern eher ein cleanes, modernes Herbst Interieur bevorzugen, ist es zu empfehlen, gemeinsam mit einem Innendesigner auf die Suche nach einer passenden Farbpalette zu gehen. Eine Alternative zu dem flächenübergreifenden Einsatz der warmen Farben ist die Mischung mit Weiß. Weißes Interieur liegt derzeit im Trend und wird mit Accessoires in herbstlichen Farben passend zur Jahreszeit umgestaltet. Eine weitere Möglichkeit, warme Farben in der Herbst Interieur zu integrieren, stellt der plakative Einsatz weniger Töne dar, wobei man sich an dieser Stelle mehr auf Farben als auf Formen konzentriert und jegliche Musterungen beiseitelässt.

Die unteren Bilder zeigen eine kleine Auswahl die der Designer Torsten Müller geplant und realisiert hat.

Beleuchtung als Bestandteil vom Herbst Interieur

Im Sommer genossen wir die langen Tage draußen. Seit es nunmehr kälter geworden ist und bereits am späten Nachmittag das Licht angemacht wird, ist es an der Zeit, sich Gedanken um ein passendes Lichtkonzept zu machen.

Dass Licht einen entscheidenden Einfluss auf die Stimmung, das Wohlbefinden und die Gefühle hat, lässt sich auch dank zahlreicher wissenschaftlicher Erkenntnisse nicht von der Hand weisen. Gemeinsam mit einem Experten wie Design by Torsten Müller ist es ein leichtes, mit dem passend gewählten Licht eine einzigartige Stimmung in Ihren vier Wänden zu zaubern, die das ganze Jahr über perfekt passt.

Gelb – Rot – Orange – Braun: Warme Farben geben den Ton an  Die herbstlichen Blätter, die bei einem langen Spaziergang im Wald oder im Stadtpark so schön unter den Füßen rascheln, begeistern mit einer vielfältigen Farbpalette. Diese reicht von einem sonnigen Gelb, geht in ein lebendiges Orange, führt durch das leidenschaftliche Bordeaux-Rot und endet schließlich bei einem bodenständigen Braun. Dieses Farbschema zeichnet sich einerseits durch sanfte Farben aus, die sich eher zurückhalten, kann jedoch andererseits recht anspruchsvoll sein.
Leuchtend orange Couch umgeben von Reminiszenzen an die 70er Jahre

Sinnliche Lichteffekte entstehen grundsätzlich durch indirektes Licht, das einen warmen Grundton besitzt. Lichtvoute, die farblich veränderbar sind, erschaffen ebenso eine gemütliche Atmosphäre, in der bewusst auf starke Lichtquellen und eine direkte, punktuelle Beleuchtung verzichtet wird. Reizvolle Lichtspiele können durch unterschiedliche Lampenschirme und Leuchten kreiert werden, wobei es an dieser Stelle gilt, den Grundsatz „Weniger ist mehr“ walten zu lassen und auf extravagante Lampen in einem bereits eklektisch angehauchten Herbst Interieur zu verzichten und stattdessen eher dezenten Leuchtkörpern den Vortritt zu überlassen.

Texturen im modernen Herbst Interieur

Glatte glänzende Flächen beeindrucken mit ihrer Klarheit und Direktheit. Gleichzeitig geht von diesen oftmals eine gewisse kühle Grundstimmung aus. Vor allem bei einer Umgestaltung der Wohnung im Herbst steht einem mehr der Sinn nach warmen Materialien, die eine gewisse Haptik besitzen und mit taktilen Effekten zum Anfassen, Einkuscheln und einfach nur Genießen einladen.

Holz im Herbst Interieur ist ein echter Klassiker. Dieses braucht natürlich nicht echt zu sein, denn heute finden Sie Fliesen in Holzmusterungen oder Wandverkleidungen von Antolini Naturstein Precioustone Kollektion, die mit einem extravaganten Design an gestapelte Holzscheite erinnert.

Holz wird in Kombination mit grauem Velours nicht mehr rustikal, sondern elegant

Neben Holz kommen auch plastisch geformte Oberflächen zum Einsatz. Zahlreiche Wandverkleidungen und Fliesen besitzen ein Muster, das per Tief- oder Hochdruckverfahren eingeprägt worden ist und für spannende Effekte sorgt. In Kombination mit weichen Möbelstücken, exklusiven Teppichen und anderen Wohnaccessoires entstehen aufregende Kombinationen, die den Gegensatz zwischen Hart und Weich im Herbst Interieur besonders attraktiv umsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.